Muslime auf Mallorca verurteilen Anschläge in Katalonien

Auf einer Pressekonferenz bezeichnete der Vorsitzende der Gemeinschaft die Terroristen als "dumm" und "verrückt". Am Freitag wollen die Muslime ihre Ablehnung gegen den Terror auf der Plaça d'Espanya zum Ausdruck bringen

22.08.2017 | 09:35
Die Vorsitzenden der muslimischen Gemeinschaft auf Mallorca auf einer Pressekonferenz am Montag (21.8.).

Die muslimische Gemeinschaft auf Mallorca hat am Montag (21.8.) ihre Ablehnung gegen die Anschläge in Katalonien deutlich gemacht. Man verurteile die Taten energisch und weise sie zurück, so der Sprecher Yousef Jouihri. "Wir sind absolut gegen den Terrorismus", betonte er auf einer Pressekonferenz.

Der muslimischen Gemeinschaft, die ihren Sitz in Palma de Mallorca hat, gehören 34 Moscheen und rund 40.000 Mitglieder auf Mallorca an. Auf der Pressekonferenz berief sich Jouihri auf den Koran und erklärte, dass dort geschrieben steht, dass das Töten einer Person einem Mord an der gesamten Menschheit gleichkomme. Deshalb spiegele der Terrorismus das Gegenteil der Werte des Islams wider. "Das sollten die Dummen und Verrückten wissen, die gewaltsam in unserem Namen handeln."

Auch den Islamischen Staat kritisierte Jouihri aufs Schärfste. "Hinter Gruppen wie diesen stecken Leute mit Geld, deren Interessen materieller und politischer Natur sind. Wir wissen nicht, wer sie sind, und sie haben nichts mit uns zu tun." Man würde neue Imame genau beobachten und in Zweifelsfällen aus der Gemeinschaft ausschließen und die Behörden einschalten. Leider würden das viele Menschen nicht klar sehen.

Am Freitag (25.8.) will die muslimische Gemeinschaft um 19 Uhr auf der Plaça d'Espanya in Palma bei einem öffentlichen Zusammentreffen ihr Mitgefühl für die Familien der Opfer in Katalonien zum Ausdruck bringen und ihre Ablehnung gegen den Terrorismus erneut deutlich machen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ruhiger Innenhof mitten in der Altstadt von Palma: das UR Hotel Misión.
UR Hotels: auch im November noch Hochsaison

UR Hotels: auch im November noch Hochsaison

Die Gruppe ist aus einem Bauunternehmen hervorgegangen und bislang auf Palma spezialisiert. Nun...

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Die leblosen Körper der beiden wurden am Freitagnachmittag (24.11.) in einer Wohnung in Palma de...

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Wende im Korruptionsskandal: Die Frau gibt an, von Untersuchungsrichter und Staatsanwalt unter...

Notfallmelder für alle Opfer häuslicher Gewalt auf Mallorca

Betroffene Frauen sollen im Bedrohungsfall per Knopfdruck den Notfalldienst alarmieren können

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Im Fall um das Verschwinden des 28-jährigen Kai Palma haben die deutschen Polizeibeamten Anfang...

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Die Steigerung gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |