Surferin legt sich mit Rettungsschwimmern an der Playa de Muro an

Statt auf die Badeaufsicht zu hören, beschimpfte die Frau die "socoristas". Die Polizei musste einschreiten

23.08.2017 | 14:47
Archivbild von Surfern auf Mallorca

Rettungsschwimmer haben eine Surferin auf Mallorca angezeigt. Die Frau war am Dienstag (22.8.) an der Playa de Muro mit ihrem Surfbrett in den Bereich der Badegäste eingedrungen und hatte sich trotz mehrfacher Aufforderungen geweigert, diesen zu verlassen.

Wie die Ortspolizei von Muro in einer Pressemitteilung berichtet, sei die Frau gemeinsam mit einer Freundin erst nach vielfachen Aufforderungen an Land gekommen. Anstatt es dabei zu belassen, soll die Surferin am Strand auf die Badeaufsicht zugestürmt sein und die Angestellten minutenlang beschimpft und bedroht haben. Erst als Beamte der Ortspolizei am Strand eintrafen, beruhigte sich die Frau. Nun muss sie mit einem Bußgeld in Höhe von 2.500 bis 3.000 Euro rechnen.   /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Wie es dazu kam: Die Geschichte des Tourismus auf Mallorca

Wie es dazu kam: Die Geschichte des Tourismus auf Mallorca

Wie kam es, dass sich die Insel in ein Ziel des Massentourismus verwandelte? Vom Erzherzog...

Touristen-Feste: "Es ist wichtig die Urlauber willkommen zu heißen"

Touristen-Feste: "Es ist wichtig die Urlauber willkommen zu heißen"

Während in Palma gegen Massentourismus demonstriert wird, steigen vom 20. bis 25. September in...

Organisatoren rechnen mit 5.000 Demonstranten gegen Massentourismus

Organisatoren rechnen mit 5.000 Demonstranten gegen Massentourismus

Der Protest soll der Balearen-Regierung einen "zusätzlichen Anschubs" zur Begrenzung der...

HM Hotels auf Mallorca: Die hohe Kunst der Hotellerie

HM Hotels auf Mallorca: Die hohe Kunst der Hotellerie

Die Kette expandiert mit modernen und geschmackvollen Häusern in der Stadt und am Strand - auch...

Erst Katalonien-Demo, dann Anti-Tourismus-Demo auf Mallorca

Erst Katalonien-Demo, dann Anti-Tourismus-Demo auf Mallorca

Am Samstag (23.9.) finden gleich zwei große Kundgebungen in Palma de Mallorca statt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |