Mann stürzt Felswand in El Toro herunter

Der 60-Jährige konnte am Samstagmorgen (26.8.) erst nach einer einstündigen Rettungsaktion mit dem Helikopter schwer verletzt geborgen werden

26.08.2017 | 21:32
Helikopter der Guardia Civil im Einsatz.

Feuerwehrleute und Beamte der Guardia Civil haben im Gemeindegebiet Calviá im Westen von Mallorca einen Mann geborgen, der in der Ortschaft El Toro eine sechs Meter hohe Felswand heruntergestürzt war. Der 60-jährige Spanier brach sich einen Knöchel, erlitt weitere Verletzungen und musste mit dem Helikopter ins Krankenhaus gebracht werden. Er hatte die Rettungskräfte noch selbst per Handy alarmieren können.

Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen (26.8.) in der Nähe der Avenida del Mar in El Toro. Die Rettungsarbeiten dauerten mehr als eine Stunde.

Zu Unfällen in unwegsamem Gelände kommt es auf Mallorca immer wieder. Zuletzt war ein deutscher Wanderer an der schwer zugänglichen Cala Bóquer in der Nähe von Pollença ums Leben gekommen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Auf rund 10.000 Betten kommt Hoteles Globales weltweit. Die meisten Häuser besitzt die Gruppe...

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |