Utz Claassen will angeblich Air Berlin übernehmen

Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in der aktuellen Ausgabe

15.09.2017 | 15:17
Der ehemalige Real Mallorca-Präsident Utz Claassen will Air Berlin übernehmen.

Der ehemalige Real Mallorca-Präsident Utz Claassen will angeblich die Pleite-Fluggesellschaft Air Berlin übernehmen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Demnach ließ Claassen in einem Schreiben an den Sachwalter Lucas Flöther wissen, dass er möglichst viele Arbeitsplätze erhalten wolle. Er habe bereits mehrere internationale Investoren kontaktiert, mit denen er "freundschaftlich" verbunden sei, hieß es weiter.

Claassen, der sich bei seinen Engagements beim Energieversorger EnBW und dem Technologie-Unternehmen Solar Millenium wegen hoher Antritts- und Übergangsgelder nicht gerade beliebt gemacht hatte, müsste sein Angebot für den Kauf bis zum 15.9. einreichen. Sechs Tage später soll dann bekannt gemacht werden, wer den Zuschlag erhält.

Andere Investoren wie Ryanair-Chef Micheal O'Leary und der Nürnberger Luftfahrtunternehmer Hans Rudolf Wöhrl haben bereits den Kauf der Airline abgelehnt. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |