Tatort Supermarkt-Parkplatz auf Mallorca: Polizei nimmt drei Autoknacker fest

Den Männern werden rund 50 Diebeszüge vor allem in der Gemeinde Calvià zur Last gelegt

08.09.2017 | 14:24
Einer der Festgenommenen.

Mehr als 50 Autoaufbrüche und Diebstähle haben drei Männer in den vergangenen Wochen auf Mallorca begangen. Jetzt hat die Guardia Civil die mutmaßlichen Täter festgenommen, die vor allem in der Gemeinde Calvià Dutzende Autos aufbrachen und Wertsachen mitgehen ließen, wie es in einer Pressemitteilung vom Freitag (8.9.) heißt.

Die Täter gingen offenbar immer nach der gleichen Masche vor: Sie brachen Autos in Parkgaragen oder auf Stellflächen von Supermärkten und anderen Einkaufszentren auf, stahlen Geld, Handys und weitere Wertsachen und verkauften diese auf dem Schwarzmarkt, vor allem in Palma de Mallorca.

Neben den Autoaufbrüchen stahlen die Männer auch Geld und Schmuck aus Handtaschen von Kunden in den Einkaufszentren. Die Guardia Civil geht davon aus, dass die drei Verdächtigen eine Beute von rund 10.000 Euro machten. Insgesamt soll es sich um 50 Diebstähle handeln. Die Polizei nahm die Männer bei Hausdurchsuchungen in Palma de Mallorca fest. Es fanden sich zahlreiche Handys, Tablets und Bargeld.   /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |