Aufwendige Rettungsaktion nach Steinschlag im Torrent de Pareis

Ein junger Mann war am Freitag (9.9.) schwer verletzt worden

09.09.2017 | 11:55
Rettungsaktion im Torrent de Pareis im Norden von Mallorca.

Einsatzkräfte von Guardia Civil und Feuerwehr auf Mallorca haben am Freitag (9.9.) in einer aufwendigen Aktion einen verunglückten Wanderer im Gebeit des Torrent de Pareis gerettet.

Der Notruf ging gegen 17 Uhr ein. Insgesamt zwölf Einsatzkräfte stiegen bis zu der Stelle ab, wo sich der Verletzte befand. Wie sich herausstellte, war der junge Mann, der zusammen mit einem weiteren Wanderer den Abstieg in Angriff genommen hatte, im Gebiet von Entreforc bei einem Steinschlag schwer am Bein verletzt worden.

Der junge Mann wurde auf einer Trage aus der Felsschlucht bis zum Coll de Sa Batalla transportiert, wo ein Ambulanzwagen wartete. Die Rettungsaktion wurde erst nach Einbruch der Dunkelheit gegen 22.30 Uhr abgeschlossen. Der Abstieg im Torrent de Pareis gilt mit als schwierigste Wanderstrecke auf Mallorca und wird regelmäßig von Ausflüglern unterschätzt. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |