Doch keine Verdoppelung der Touristensteuer im Winter auf Mallorca?

Anders als zunächst angekündigt könnte die Abgabe 2018 nur in den Sommermonaten um 100 Prozent erhöht werden. Im Winter werde es allenfalls zu "minimalen" Erhöhungen kommen, heißt es jetzt

14.09.2017 | 10:21
Die Touristensteuer auf Mallorca sorgt regelmäßig für Schlagzeilen.

Kurz nachdem die balearische Landesregierung Anfang September die Verdopplung der Touristensteuer auf Mallorca und den Nachbarinseln angekündigt hat, rudert der Linkspakt jetzt etwas zurück. Zwar soll die Abgabe, die Urlauber bei ihrer Ankunft in Hotel oder Ferienhaus zahlen müssen, ab dem kommenden Jahr in der Hauptsaison verdoppelt werden. Anders als zunächst geplant wird sie aber womöglich in der Nebensaison weiterhin sehr moderat ausfallen. Bislang war auch hier von einer Verdoppelung die Rede.

Zu erwarten sei höchstens eine "minimale Anhebung", zitiert die Nachrichtenagentur Efe den "Més per Menorca"-Abgeordneten Nel Martí am Montag (11.9.). Darauf hätten sich die Ministerien für Wirtschaft und Tourismus auf Drängen der Menorquiner geeinigt. Martí betonte, dass man gerade auf Menorca Angst habe, durch die Steuer in den stets besucherarmen Wintermonaten weitere Touristen zu verlieren. 

Seit Einführung der Abgabe im Jahr 2016 ist die Touristensteuer im Winter um die Hälfte niedriger. Die Urlauber in Ferienhäusern und Drei-Sterne-Hotels zahlen bislang in der Nebensaison 50 Cent pro Nacht, in Vier-Sterne-Hotels 75 Cent und in Fünf-Sterne-Unterkünften einen Euro.

Laut den ursprünglichen Plänen sollten auch diese Abgabe, ebenso wie die in der Hauptsaison, um 100 Prozent erhöht werden. Tourismuskritiker, etwa in der Linkspartei Podemos, halten nach wie vor an dieser Erhöhung fest.  Noch ist nichts in Stein gemeißelt.  /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Kulturfinca Son Bauló und die MZ laden zur Wahlparty auf Mallorca

Kulturfinca Son Bauló und die MZ laden zur Wahlparty auf Mallorca

Hochrechnungen, Analysen und Ergebnisse werden am Sonntag (24.9.) ab 17 Uhr live übertragen

Ralph Schürmann: Ex-Premier Matas lehnte Transparenz ab

Ralph Schürmann: Ex-Premier Matas lehnte Transparenz ab

Der deutsche Architekt hat am Montag (18.9.) als Zeuge im Prozess um den Korruptionsfall Palma...

Motorradfahrer bei Portopetro tödlich verunglückt

Motorradfahrer bei Portopetro tödlich verunglückt

Zu dem Unfall kam es am Mittwochmorgen (13.9.)

Bus bei Port de Pollença ausgebrannt

Bus bei Port de Pollença ausgebrannt

Bei dem Feuer am Mittwochmorgen (13.9.) kam kein Fahrgast zu Schaden

Mallorca verurteilt rassistischen Vorfall gegen schwarzen Bürgermeister

Mallorca verurteilt rassistischen Vorfall gegen schwarzen Bürgermeister

Wie jetzt bekannt wurde hatten Unbekannte in Alaró Ende August ein schwarzes Schaf in den Innenhof...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |