Fäkalabwässer auf Mallorca: Badeverbot in Cala Major aufgehoben

Nach den starken Regenfällen war der Strand im Westen von Palma am Wochenende (16./17.9.) gesperrt

19.09.2017 | 12:38
Ein schöner Strandtag, doch Baden ist in Cala Major an diesem Sonntag (17.9.) nicht erlaubt.

Nach einem Badeverbot wegen ins Meer geleiteter Abwässer ist der Strand von Cala Major im Westen der Inselhauptstadt Palma de Mallorca seit Beginn der Woche wieder geöffnet. Am Samstag (16.9.) und Sonntag war das Baden untersagt, nachdem sich aufgrund der starken Regenfälle vom Freitag Regenwasser und Abwässer aus den Haushalten miteinander vermischt hatten. Grund für dieses immer wieder auftretende Problem ist die Überlastung der in die Jahre gekommenen Einrichtungen der Stadtwerke Emaya.

Noch geprüft wird in Cala Major, inwiefern ein medizinischer Notfall in Zusammenhang mit dem verschmutzten Wasser steht. Eine junge Urlauberin ist gegen Sonntagmittag (17.9.) im Chiringuito des Strandes in Ohnmacht gefallen und wurde in ein Gesundheitszentrum gebracht.

Hintergrund: Kampf der braunen Brühe

Erst am vergangenen Sonntag (10.9.) war der Stadtstrand Can Pere Antoni in Palma de Mallorca wegen Abwasserproblemen gesperrt. Für die kommenden Jahre sind umfangreiche Investitionen geplant, um die Kanalisation zu modernisieren. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |