"Por favor #NEIN!" - wie Politiker auf Mallorca das Wahlergebnis aufnehmen

Registriert werden vor allem der massive Rechtsruck und das gute Abschneiden der Grünen - Rätselraten über Jamaica-Koalition

25.09.2017 | 14:06

Die Politik in Deutschland wird in der Regel auch auf Mallorca intensiv wahrgenommen. Die Bundestagswahlen vom Sonntag (25.9.) jedoch standen trotz ihrer Bedeutung im Schatten der innenpolitischen Geschehnisse in Spanien, dem Konflikt um das geplante Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien. 

Sehr wohl wahrgenommen wurde vor allem der Rechtsruck in Deutschland, wo die AfD zum ersten Mal im Bundestag vertreten sein wird. Es sei bedauerlich, dass ein Tag mit intensiver Debatte über Demokratie und Souveränität mit einer schlechten Nachricht zu Ende gehe, kommentiert etwa der Sprecher der linksregionalen Regionalpartei Més per Mallorca, David Abril, in einem Tweet, in dem er von einem "gewaltigen Aufstieg des Neofaschismus in Deutschland" spricht:




In der Partei Més per Mallorca freut man sich aber auch über das gute Abschneiden der Grünen, stellt sich jedoch gleichzeitig die Frage, ob eine Jamaika-Koalition, also ein Bündnis von CDU/CSU, FDP und Grünen, gutgehen kann. "Por favor #NEIN!", twittert der Generaldirektor im balearischen Energieministerium, Joan Groizard, und bittet seine internationalen Parteifreunde, ihm doch bitte die Situation zu erklären.







Der Vorsitzende der oppositionellen Volkspartei (PP) auf den Balearen, Biel Company, belässt es bei einem Retweet von Glückwünschen von Spanien-Premier Mariano Rajoy, der sich ein "starkes Deutschland in einem besseren Europa" wünscht:



Noch nicht geäußert hat sich dagegen die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol (Sozialisten) zum schlechten Abschneiden ihrer deutschen Parteifreunde.   /ff

Wahlparty in der Kulturfinca Son Bauló:

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mallorca will die Anlage stilllegen. Madrid will das verbieten.
Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Die Studie einer internationalen Umweltorganisation macht die Dreckschleuder in Alcúdia für 54...

Taxifahrer nach Messer-Attacke in Palma schwer verletzt

Zu dem Übergriff kam es in der Nacht auf Donnerstag (23.11.). Die Polizei fahndet nach dem Täter

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Paseo Marítimo

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Paseo Marítimo

Der 57-Jährige starb am Unfallort. Die Guardia Civil hat den Unfallverursacher festgenommen, der...

Pkw überfährt Schweizer bei Llucmajor

Der 47-Jährige starb am Samstagmorgen (18.11.) an der Unfallstelle

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |