Mallorca-Tourist fällt aus drittem Stock betrunken in einen Hotelschacht

Der 26-jährige Däne schlief dort unverletzt ein. Feuerwehrleute zogen ihn raus

06.10.2017 | 08:11
Der Mann blieb zum Glück unverletzt.

Aus dem dritten Stock seines Hotels auf Mallorca ist ein 26-jähriger dänischer Urlauber in der Nacht auf Donnerstag (5.10.) betrunken in einen Schacht gefallen. Unverletzt schlief er dort ein und musste aufwendig von der Feuerwehr gerettet werden.

Der Absturz ereignete sich gegen 2.30 Uhr in einem Hotel in Palmanova im Südwesten der Insel. Der Mann fiel durch ein Fenster in einen sehr engen Innenhof des Hotels, eher eine Art Lüftungs- und Kabelschacht. Die genauen Umstände waren bislang ungeklärt. Der Däne blieb unverletzt, aber aufgrund der Enge des Schachts und aufgrund des betrunkenen Zustands des Gestürzten gestaltete sich die Rettungsaktion als sehr umständlich. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |