Palma de Mallorca verabschiedet sich 2019 von Plastiktüten

Die Stadtverwaltung hat sich mit dem Einzelhandelsverband Afedeco auf eine Verlängerung der Übergangsfrist geeinigt

09.10.2017 | 16:20
2019 sollen die Einwegtüten endlich aus dem Stadtbild in Palma verschwinden.

Palma de Mallorca soll ab dem 1. Januar 2019 plastiktütenfrei werden. Darauf haben sich am Montag (9.10.) die Stadtverwaltung und der Einzelhandelsverband Afedeco geeinigt. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, hat die Chefin der Stadtwerke von Palma de Mallorca, Neus Truyol, versprochen, die Übergangsfrist für das Verbot zu verlängern und nun statt ab Januar 2018 erst ab Jahresbeginn 2019 den Gebrauch von Einwegplastiktüten zu verbieten.

Afedeco hatte gegen die geplante Verordnung des Rathauses Einspruch eingelegt, um den Einzelhändlern mehr Zeit zu geben, ihre Lagerbestände an Plastiktüten zu leeren, wie Afedeco-Präsident Rafael Ballester sagte. Nach Zusicherung von Truyol, dass die neuen Vorgaben erst 2019 in Kraft treten, zog Afedeco den Einspruch gegen die Verordnung der Stadt zurück. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |