SPANIEN

Eurofighter-Absturz überschattet Militärparade in Madrid

Etwa 4.000 Militärs und Polizisten nahmen an der von König Felipe VI. abgenommenen Parade teil

12.10.2017 | 14:24
Blick auf die Militärparade.

Der Absturz eines Eurofighter-Kampfjets hat am Donnerstag (12.10.) die Militärparade zum spanischen Nationalfeiertag in Madrid überschattet. Wie das spanische Verteidigungsministerium mitteilte, kam der Pilot dabei ums Leben. Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Stadt Albacete beim Stützpunkt "Los Llanos" etwa 250 Kilometer südöstlich von Madrid. Der Pilot war von der Parade zurückgekehrt, die Ursache des Absturzes war zunächst unklar.

Die Militärparade wurde von König Felipe VI. abgenommen. Erstmals seit vielen Jahren gab es keine Buh-Rufe, als sich die Angehörigen der Staatsspitze am Vormittag einfanden. Die Parade begann um etwa 11 Uhr, an ihr nahmen etwa 4.000 Mitglieder des Militärs, der Guardia Civil und der Nationalpolizei teil. Das Motto lautete: "Stolz darauf, Spanier zu sein." /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |