Mann soll in Palma die Wohnung seiner Ex angezündet haben

Das mutmaßliche Opfer erlitt Verbrennungen zweiten Grades im Gesicht

15.10.2017 | 02:30
Die 50-Jährige in ihrer Wohnung.

Möglicher Fall von häuslicher Gewalt in Palma de Mallorca: Eine Frau behauptet, ihr 53-jähriger Ex-Lebensgefährte habe in der Nacht zum Mittwoch (11.10.) Feuer in ihrer Wohnung gelegt. Die 50-jährige erlitt Verbrennungen zweiten Grades im Gesicht.

Nach Angaben der Frau hatte sie das Schloss zu ihrer Wohnung nach einem Streit auswechseln lassen, doch der Mann habe die Tür eingetreten. Strenger Brandgeruch habe sie geweckt, es sei ihr gelungen, den Brand zu löschen. Die Frau musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Zu Übergriffen von Männern auf Frauen kommt es in Spanien bekanntlich immer wieder. Auf Mallorca wurde zuletzt Ende September ein Brite zu zwölf Jahren Haft verurteilt, der seine Ehefrau misshandelt und schließlich ermordet hatte. Mitte August hatten Deutsche in Palma die Attacke eines Mannes auf eine Frau verhindert. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |