Bademeister in Palma de Mallorca gesteht Begrapschen kleiner Mädchen

Wegen zweifacher sexueller Nötigung im Schwimmbad der Universität verurteilte ihn das Gericht zu zwei Jahren auf Bewährung

27.10.2017 | 08:08
Im Campus-Bad der Balearen-Uni finden regelmäßig Schwimmkurse statt.

Wegen sexueller Nötigung an zwei Mädchen von neun und elf Jahren ist ein ehemaliger Bademeister im Schwimmbad der Balearen-Universität UIB in Palma de Mallorca verurteilt worden. Der 33-Jährige hat eine zweijährige Haftstrafe angenommen, die auf Bewährung ausgesetzt wurde. Der Verurteilte wurde gerichtlich verpflichtet an einem einjährigen Kurs in Sexualerziehung teilzunehmen.

Der Angeklagte gab vor Gericht zu, seine Position als Aufsicht im Schwimmbad ausgenutzt zu haben, zwei Mädchen an intimen Stellen berührt zu haben. Im Januar 2016 soll er während einer Feier ein neunjähriges Mädchen in einen Abstellraum begleitet haben, um seine Hand unter den Badeanzug zu schieben. Das Mädchen schlug um sich und verließ den Raum. Ein Jahr später, im Januar 2017, begrapschte derselbe Bademeister ein elfjähriges Mädchen an Brust und Genitalien.

Die Staatsanwaltschaft forderte für die Straftaten sechs Jahre Haft. Die Richter werteten das frühe Geständnis und die finanzielle Entschädigung der Geschädigten - 3.000 Euro an die Familien - als mildernde Umstände an und verurteilte den 33-Jährigen zu zweijähriger Haft, die zur Bewährung ausgesetzt wurden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |