Einwohnerstatistik: Palma ist weiterhin eine internationale Stadt

25 Prozent kommen aus dem Ausland, die Deutschen belegen Platz 2

29.10.2017 | 11:01
Blick auf die Kathedrale.

Ein Viertel der derzeit genau 434.516 gemeldeten Bewohner von Palma de Mallorca sind Ausländer. Das geht aus einer am Wochenende (28./29.10. veröffentlichten Statistik der Stadt hervor. 17 Prozent stammen aus Ländern, die nicht zur EU gehören, 9,6 Prozent kommen aus Europa. Die Ausländer kommen aus insgesamt 182 Staaten.

Die Argentinier stehen mit 11.652 gemeldeten Bürgern an der Spitze der Ausländerstatistik. Gefolgt werden sie von den Deutschen mit 8.040 Menschen. Auf den Plätzen folgen Kolumbien, Ecuador, Balkanstaaten wie Bulgarien und Rumänien und Marokko.

In den vergangenen Jahren haben mehr Menschen aus Südamerika und Afrika Palma den Rücken gekehrt als hinzu gekommen sind. Umgekehrt nahm die Zuwanderung aus Italien, Rumänien, Deutschland und Frankreich zu.

Der internationalste Stadtteil von Palma ist laut der Statistik Cala Major. Dort beträgt der Ausländeranteil 45,5 Prozent, die Bewohner kommen aus 25 Ländern. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |