Staatsanwaltschaft will Carles Puigdemont ausliefern

Die belgische Behörde wirft dem Katalanen-Chef Aufruhr und Rebellion vor. Jetzt muss das Gericht entscheiden

20.11.2017 | 09:53

Es wird eng für Carles Puigdemont. Der geschasste Ministerpäsident von Katalonien und seine vier Ex-Minister hatten sich nach Belgien abgesetzt. Am Freitag (17.11.) beantragte die belgische Staatsanwaltschaft, dass man die Politiker wie von der spanischen Regierung gefordert ausliefern solle. Es existiert ein europäischer Haftbefehl, der vollstreckt werden solle.

Auch Puigdemont und seine Ex-Minister wurden gestern vor Gericht angehört. Die Sitzung war nicht-öffentlich. Am 4. Dezember sollen die Plädoyers gehalten werden. Danach werde eine Entscheidung getroffen, die sich aber über mehrere Instanzen ziehen kann.

Spanien wirft den Politikern Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung von öffentlichen Geldern vor. /lk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |