Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Mit der Initiative soll vor allem der Verschwendung von Lebensmitteln vorgebeugt werden

21.11.2017 | 15:01
Vorbild im Baskenland.

Warum noch genießbare Lebensmittel wegschmeißen, wenn andere sie gut gebrauchen können? Die Gemeinde Artà im Nordosten von Mallorca geht jetzt mit gutem Beispiel voran und stellt den ersten "solidarischen Kühlschrank" auf der Insel auf.

Die Initiative Artà Solidari will die "nevera" in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung im Zentrum des Ortes installieren - hier können dann Vertreter von Supermärkten, Restaurants sowie sonstige Lokale Lebensmittel deponieren. Zusätzlich sollen diese vor Ort eingesammelt werden.

Vorbild der Aktion ist eine ähnliche Initiative im baskischen Galdakao, in der Region gibt es bereits 18 "solidarische Kühlschränke". Es gehe bei dem Projekt nicht nur um Sozialarbeit, heißt es gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca", man wolle auch in Sachen Umweltschutz und Müllvermeidung mit gutem Beispiel vorangehen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |