Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Die Hoteliersvereinigung trauert um den Direktor des Saratoga

23.11.2017 | 16:45
Francisco Borrás.

Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht auf Donnerstag (23.11.) ist der Direktor des Hotels Saratoga in Palma de Mallorca, Francisco Borrás Seguí, zu Tode gekommen. Die auf Mallorca bekannte Unternehmerpersönlichkeit starb, nachdem sein Motorrad von einem Mercedes auf dem Paseo Marítimo erfasst worden war.

Der 55-Jährige arbeitete in dem Hotel Saratoga seit dem Jahr 1962, seit 1991 ist er Direktor des Hauses. Unter seiner Ägide wurde das Hotel vollständig renoviert. Der Jazzliebhaber rief zudem den Blue Jazz Club auf der Dachterrasse des Vier-Sterne-Hotels ins Leben.

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Fahrer des Mercedes von Porto Pí kommend nach links in Richtung Santa Catalina abbiegen. Die Ampel zeigte für die Linksabbieger Rot, für diejenigen, die geradeaus in Richtung Kathedrale unterwegs waren, allerdings Grün. Der Mann hielt offenbar verbotswidrig statt auf der Abbiegerspur auf der mittleren Spur an. Durch das folgende Hupkonzert wurde der Fahrer nervös und bog trotz des Rotlichts nach links in den Carrer Monsenyor Palmer ab. In diesem Moment erfasste der Mercedes das Motorrad.   /ff/tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |