Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Die Steigerung gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt

24.11.2017 | 13:19
Die Verlängerung der Saison beschert der Insel Rekordzahlen.

Neue Rekordzahlen für die Nebensaison auf Mallorca und den Nachbarinseln. Erstmals haben in einem Oktober mehr als eine Million Hotelgäste auf den Balearen genächtigt. Das geht aus den Zahlen des spanischen Statistikinstituts (INE) hervor, die am Freitag (24.11.) öffentlich wurden.

Den amtlichen Zahlen zufolge übernachteten in den Insel-Motels im Oktober 2017 knapp 875.000 ausländische und rund 134.000 spanische Gäste. Die Gesamtzahl - knapp über eine Million - bedeutet eine Steigerung von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat Oktober 2016. Damit heben sich die Balearen deutlich von den übrigen spanischen Reisezielen ab, die ein Besucherplus von durchschnittlich 2 Prozent verbuchten.

Ein weiterer Vergleich verdeutlicht die Ausweitung der Nebensaison auf Mallorca und den übrigen Balearen-Inseln: Im Vergleich zum Oktober 2014 hat die Zahl der Hotelgäste auf den Inseln um knapp ein Drittel (31,7 Prozent) zugenommen. Im Vergleich zum Oktober 2002 hat sich die Zahl fast verdoppelt.

Die Hotels auf den Balearen waren im Oktober zu 67 Prozent ausgebucht. Damit liegen Mallorca und die Nachbarinseln hinter den Kanaren (80 Prozent) spanienweit auf dem zweiten Platz, knapp vor Madrid (65 Prozent) und der Region Valencia (63 Prozent). Der Boom schafft Arbeit: Die Zahl der im Hotelgewerbe Beschäftigten stieg auf den Balearen von 31.977 (Oktober 2014) über 40.448 (Oktober 2016) auf 44.451 (Oktober 2017). Die durchschnittlichen Übernachtungspreise auf den Balearen lagen im Vergleich zum Vorjahresmonat 10,8 Prozent höher. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |