Betrug bei Feuerwehr-Ausbildung: Mutter steckt Sohn Klausurfragen zu

Der Azubi flog, weil er alle Prüfungsfragen richtig beantwortet hat

08.12.2017 | 16:59
Dieses Auto wird der Prüfling wohl nie mehr fahren.

Schummeln will auch auf Mallorca gelernt sein: Der Betrug eines Azubis der mallorquinischen Feuerwehr ist aufgefallen, weil der 25-Jährige zu gut war. Bei dem Test für elf künftige Fahrer der Feuerwehrautos hatte er alle 100 Prüfungsfragen richtig beantwortet.

Die Policía Nacional hat am Dienstag (5.12.) den Prüfling und dessen 57-Jährige Mutter festgenommen. Gegen beide wird wegen Betrugsversuch ermittelt.

Die Beamten fanden heraus, dass die Mutter vor der Prüfung Zugang zu den Klausurfragen hatte und diese dem Sohn gegeben hat. Dieser war dreist genug, in der Prüfung alle 100 Testfragen richtig zu beantworten. Die Kommission schöpfte Verdacht, da einige Fragen besonders schwierig formuliert waren.   /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |