Sturm auf Mallorca: Welle reißt Angler bei Santa Ponça ins Meer

Ein Hubschrauber und Rettungsboote suchten bislang erfolglos nach dem jungen Mann

11.12.2017 | 09:41
Video: Seenotrettung sucht Angler bei Santa Ponça
Der Rettungshubschrauber sucht bei Santa Ponça nach dem vermissten Mann

Am Sonntagnachmittag (10.12.) soll ein junger Mann bei Santa Ponça im Südwesten von Mallorca ins Meer gestürzt sein. Er und sein Begleiter sollen an einem felsigen Abschnitt der Küste geangelt haben, als eine hohe Welle den jungen Mann erfasst und ins Meer gespült haben soll.

Der Begleiter verständigte den Notruf. Zuletzt sah er seinen Anglerkollegen etwa 200 Meter von der Küste entfernt mit den Wellen kämpfen. Danach verlor er den Sichtkontakt.

Mit einem Hubschrauber und Rettungsbooten rückten die Suchmannschaften an, konnten den Vermissten jedoch bis Einbruch der Dunkelheit nicht finden. Auch die Besatzung eines Bootes von einer Tauchschule beteiligte sich bei der Suchaktion, die durch starke Windböen und hohen Wellengang erschwert wurde und am Montagmorgen fortgesetzt wird. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |