Kino in Porto Pi macht dicht - vielleicht für immer

Die Säle des "Multicine" im Einkaufszentrum in Palma de Mallorca sind seit Montag (11.12.) wegen Bauarbeiten geschlossen. Ob sie je wieder aufmachen ist ungewiss

13.12.2017 | 10:46
Machten am Montag dicht: Die Säle des Multicines in Porto Pi auf Mallorca

Das Kino Multicines im Einkaufszentrum Porto Pi in Palma de Mallorca hat am Montag (11.12.) nach 20 Jahren den Betrieb eingestellt. Zunächst sei der Abschied nur vorübergehend, eine endgültige Schließung sei aber nicht unwahrscheinlich, so Juan Salas, einer der Eigentümer.

In den kommenden drei Monaten wird die Kinoetage im Einkaufszentrum renoviert. Ob danach wieder Filme auf die Leinwände projiziert würden, sei unsicher. "Diese Entscheidung fällen wir in rund zwei Wochen", so Salas, merkte aber an, dass die zunehmende Konkurrenz durch weitere Kinos und Einkaufszentren den Umsätzen in Porto Pi schade.

Die "Multicines" gehören dem Konzern Aficine, der rund 40 Säle auf den Balearen betreibt, unter anderem das Ocimax, das Rívolo, das Augusta-Kino und die "Multicines" in Manacor.  /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |