Schusswaffe im Müll in Palma de Mallorca gefunden

Es war ein Mitarbeiter der Stadtwerke von Palma de Mallorca, der die 9-Milimeter-Pistole entdeckte. Jetzt wird ermittelt, ob damit ein Verbrechen begangen worden ist

02.01.2018 | 17:09
Gefundene Pistole.

Ein Mitarbeiter der Stadtwerke von Palma de Mallorca, Emaya, hat am frühen Dienstagmorgen (2.1.) eine Schusswaffe neben einem Müllcontainer gefunden. Das berichtet die Ortspolizei in einer Pressemitteilung.

Wie es heißt, hatte der Emaya-Angestellte gegen 2.35 Uhr im Carrer Sant Pere Mülltonnen geleert, als ihm eine weiße Plastiktüte ins Auge fiel, die an die Wand nahe eines Containers gelehnt war. Neugierig geworden öffnete der Mann die Tüte und fand eine Pistole samt Magazin darin. Unverzüglich rief er die Polizei. Diese stellten die Waffe - eine 9 Milimeter-Pistole der Marke "Llama" - sicher. Wie sich herausstellte, war sie nicht geladen.

Noch ist weder klar, wem die Pistole gehört, noch, ob damit ein Verbrechen begangen worden ist.   /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |