Hier vernichtet die Polizei auf Mallorca mehr als 600 Kilo Drogen

Die Schmuggelware ging den Beamten in den vergangenen zwei Jahren ins Netz und hatte einen Wert von 3 Millionen Euro

11.01.2018 | 16:17
Hier vernichtet die Polizei auf Mallorca mehr als 600 Kilo Drogen

Die Polizei auf Mallorca hat am Donnerstag (11.1.) 616,23 Kilo Drogen in der Müllverbrennungsanlage Son Reus vernichtet. Die Schmuggelware hatten die Beamten der Guardia Civil und Policía Nacional in den vergangenen zwei Jahren konfisziert. Der Gesamtwert der Rauschmittel wird auf 3 Millionen Euro geschätzt.

Die Delegierte der Zentralregierung auf den Balearen, Maria Salom, präsentierte die Ergebnisse: Bei 420 Einsätzen gingen den Ermittlern die jetzt vernichteten Drogen ins Netz: 126 waren es im Jahr 2017, 293 im Jahr 2016 und einer im Jahr 2012. Für 176 zeichnete die Policía Nacional verantwortlich, für 172 die Guardia Civil.

Vor der Vernichtung hatten die Ermittler von jedem Päckchen zwei Proben sichergestellt, falls diese für weitere Analysen notwendig sind. Unter den vernichteten Drogen befanden sich unter anderen 313 Kilo Cannabis, 128 Kilo Haschisch und 104 Kilo Kokain.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |