Nächste Hundeattacke auf Schafe in Inca

Nach dem Massaker vor einer Woche erfolgte nun erneut ein tödlicher Angriff

14.01.2018 | 07:37
Der Schäfer fand eines seiner Tiere so vor.

Ein ausgebüxster Hund hat am Donnerstagabend (11.1.) ein Schaf in Inca getötet. Zwei Lämmer wurden zudem verletzt. Nach dem Massaker am Sonntag (7.1.) ist es der zweite tödliche Angriff binnen einer Woche auf Mallorca.

Viehzüchter Andreu Truyol bekam einen Anruf, dass seine Schafe vereinzelt auf Wegen stehen. Als er nachschaute, fand er das tote Tier und die verletzten Lämmer. Auf einer Nachbarfinca sichtete er den Angreifer und verständigte den Notruf. Mitarbeiter vom Tierauffanglager Natura Parc fingen den Hund ein, der über einen Identifizierungschip verfügte.

Dieser war nicht nötig, denn wenig später erschien der Halter, der bereits nach seinem Vierbeiner suchte. Der Halter versprach dem Viehzüchter, für den Schaden aufzukommen. Laut Truyol werden die Lämmer trotz schwerer Verletzungen überleben. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |