Parkplätze auf Mallorca bekommen Solaranlagen

Alle Stellflächen mit mehr als 1.000 Quadratmetern sollen ab 2025 von Fotovoltaikfeldern bedeckt sein

06.02.2018 | 10:42
Neue Fotovoltaikflächen für Mallorcas Parkplätze.

Öffentliche und private Parkplätze auf Mallorca sollen vor dem Jahr 2025 von Fotovoltaikanlagen bedeckt sein. Diese Maßnahme ist Teil des Klimaschutzgesetzes, das die Balearen-Regierung erarbeitet hat und dessen Entwurf Mitte Februar öffentlich ausgelegt werden soll. Die Vorgabe soll für Parkflächen von mehr als 1.000 Quadratmetern gelten. Über den Stellflächen sollen Markisen oder ähnliche Vorrichtungen angebracht werden, auf denen die Solaranlagen befestigt werden sollen.

Die Regierung rechnet damit, dass durch die neue Vorgabe der Anteil der erneuerbaren Energien auf den Balearen von derzeit 2 Prozent auf dann 3,5 Prozent steigen wird. Ausgenommen von der Regelung sollen Parkflächen sein, die in denkmal- oder landschaftsgeschützten Orten liegen. Energieminister Marc Pons verspricht sich von der Maßnahme 140 Megawatt mehr Leistung.

Die gewonnene Energie soll zunächst dem Gebäude zugutekommen, für das der Parkplatz gebaut wurde, etwa Supermärkte. Bleibt Energie übrig, soll sie in das Netz eingespeist werden. Ebenso sollen auf den Parkflächen mehr Ladestationen für Elektroautos installiert werden. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |