Alarmknopf und Kameras: mehr Sicherheit für Taxifahrer in Palma de Mallorca

Die Stadtverwaltung hat nach Klagen in der Branche ein Konzept vorgestellt

08.02.2018 | 06:05

Alarmknopf, Überwachungskameras, Trennscheiben zwischen Fahrer und Rückbank, Selbstverteidigungskurse: Die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca hat am Mittwoch (7.2.) ein Sicherheitskonzept für die Taxifahrer vorgestellt. Sie reagiert damit auf Angriffe auf Vertreter der Branche.

Für mehr Sicherheit in den Taxis auf Mallorca soll speziell der Alarmknopf sorgen. Dieser kann im Notfall die exakten Koordinaten des Fahrzeugs an die Zentrale übermitteln. Dabei handle es sich um ein spanienweites Pionierprojekt, erklärte die Stadträtin für Sicherheit, Angelica Pastor. Die Ortspolizei könne auf diese Weise umgehend eine Streife schicken.

Service: Das kostet Taxi-Fahren in Palma de Mallorca

Geplant ist zudem, dass Taxifahrer von der Ortspolizei in Selbstverteidigung geschult werden. Für die Finanzierung von Trennscheiben sowie die Sicherheitskameras will die Stadt Subventionen zur Verfügung stellen. Über die Vorschläge sollen nun die Taxifahrer entscheiden.

Lesen Sie hier weiter: Aus dem Alltag eines Taxifahrers auf Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |