Felssturz bei Sa Calobra: Serpentinenstraße wieder frei

Die Strecke musste am Donnerstagmittag (15.2.) vorläufig für den Verkehr gesperrt werden

16.02.2018 | 09:30
Der Felsbrocken wird von der Fahrbahn entfernt.

Nach einem Felssturz auf der Serpentinenstraße nach Sa Calobra haben Arbeiter des Inselrats am Donnerstagabend (15.2.) die Fahrbahn mit schwerem Gerät wieder freigeräumt. Die Strecke war für rund vier Stunden gesperrt.

Nach den intensiven Niederschlägen der vergangenen Tage auf Mallorca war es in rund fünf Kilometern Entfernung von Sa Calobra gekommen, auf Höhe des Landguts es Bosc. Gegen 13 Uhr stürzten ein großer Steinbrocken sowie weitere kleinere Brocken auf die Fahrbahn, die daraufhin für den Verkehr gesperrt werden musste.

Verletzt wurde niemand, allerdings befanden sich zum Zeitpunkt des Felsabgangs mehr als ein Dutzend Busse in Sa Calobra, von wo aus Besucher den Torrent de Pareis besichtigen. Die Fahrzeuge konnten zunächst nicht die Rückfahrt antreten. Dank des Einsatzes von Helfern der Gemeinde Escorca sowie Wandern und Fahrgästen wurde die Fahrbahn so weit freigeräumt, dass zumindest die Busse passieren konnten.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |