Patient stirbt nach Brand in Krankenhaus-Zimmer

Das Feuer war am Montagabend (5.3.) im Hospital General ausgebrochen

06.03.2018 | 09:48
Einsatzkräfte vor Ort.

Ein Patient im Hospital General in Palma de Mallorca ist am Montag (5.3.) nach einem Brand in seinem Zimmer gestorben. Der gesundheitlich stark angeschlagene 52-Jährige erlitt Verbrennungen zweiten Grades, bevor er zu Tode kam.

Zu dem Unglück kam es kurz nach 18 Uhr in einem Zimmer im dritten Stock. Vermutet wird, dass der Patient auf dem Zimmer geraucht haben und der Brand durch den Kontakt mit einer Sauerstoffpumpe ausgelöst worden sein könnte, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet. Die Flammen griffen auf die Bettwäsche über, der Patient stürzte mit Verbrennungen auf den Boden neben dem Bett.

Der Angehörige eines Patienten im Nebenzimmer schlug Alarm und begann, mit einem Feuerlöscher den Brand zu bekämpfen. Sicherheitsleute sowie Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten schließlich das Feuer, das nicht auf weitere Zimmer übergriff. Der Patient verstarb kurze Zeit später. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |