11. März 2018
11.03.2018

Balearen-Regierung will Rauchverbot auf Terrassen verschärfen

Das Gesundheitsministerium arbeitet an einem Gesetzentwurf, nachdem das Rauchen auf überdachten Terrassen verboten werden soll, wenn nicht alle Seiten offen sind

12.03.2018 | 08:06
In solchen Pavillons ist das Rauchen schon jetzt verboten, weil drei Seiten geschlossen sind.

Im nächsten Winter könnte es auf Mallorca ungemütlich für Raucher werden. Das Gesundheitsministerium will das Rauchen auf überdachten Außenterrassen verbieten, wenn nicht alle Seiten offen sind, und so der Wind den Rauch in alle Himmelsrichtungen verwehen kann.

Bislang darf in Pavillons geraucht werden, wenn nicht mehr als zwei Seiten geschlossen sind. Im Januar hatte eine Untersuchung ergeben, das zirka 80 Prozent der Gastwirte gegen diese Regelung verstoßen und das Rauchen in Pavillons erlauben, die von drei Seiten her geschlossen sind. Die Strafen für die Gastronomen können in leichen Fällen 600 Euro betragen, in schweren Fällen bis 10.000 Euro und in sehr schweren Fällen bis zu 600.000 Euro.

Außerdem wird überlegt, das Rauchen in Sportstätten wie Fußballstadien grundsätzlich zu verbieten, oder in Autos, in denen Minderjährige oder Schwangere mitfahren. Das Anti-Tabak-Gesetz von 2005 wurde zuletzt 2011 verschärft.

Im Jahr 2016 verhängte die Generaldirektion auf Mallorca Strafen in Höhe von 44.730 Euro, bis zum 30. September des abgelaufenen Jahres 2017 waren es 24.083 Euro.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |