25. April 2018
25.04.2018

Mega-Drogenrazzia mit 400 Einsatzkräften auf Mallorca

Die Polizei durchsuchte am Mittwochmorgen (25.4.) rund 60 Wohnungen in der Siedlung Son Banya und Palmas Vierteln Son Gotleu und La Soledad. Dabei nahm sie mindestens 20 Verdächtige fest

25.04.2018 | 13:32
Mega-Drogenrazzia mit 400 Einsatzkräften auf Mallorca

Rund 400 Einsatzkräfte der Guardia Civil haben am frühen Mittwochmorgen (25.4.) eine der bisher größten Drogenrazzien auf Mallorca eingeleitet. In der zweiten Phase der sogenannten Operation Ludar wurden bislang rund 60 Wohnungen im Drogenghetto Son Banya sowie in mehreren Straßen der Viertel Son Gotleu und la Soledad in Palma de Mallorca durchsucht. Die Polizei nahm dabei 20 Verdächtige vorläufig fest.

Mit der Aktion soll den verbliebenen Drogenclans im Dunstkreis von Son Gotleu das Handwerk gelegt werden, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet. Bei einer ersten Aktion der Operation Mitte März war gegen rund 30 Verkaufspunkte von Drogen in Palma de Mallorca und im Umland vorgegangen worden. Diesmal soll es rund 60 Hausdurchsuchungen geben, die Hälfte davon in Son Banya. Dort wird von rund 30 verbliebenen Verkaufspunkten ausgegangen.

Palmas Stadtverwaltung will das Drogenviertel in Kürze abreißen, der Beginn war wegen juristischer Probleme noch einmal vertagt worden.

Hintergrund: Zu Hause im Drogendorf - Palma de Mallorca beschließt Abriss von Son Banya

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |