11. Juni 2018
11.06.2018

Playa de Palma: Zwei Fahrzeuge vom Straßenamt ausgebrannt

Die Nationalpolizei ermittelt, alles deutet auf Brandstiftung hin. Der Gesamtschaden wird auf 120.000 Euro geschätzt

12.06.2018 | 11:07
Eines der abgebrannten Fahrzeuge in S´Arenal.

An der Playa de Palma auf Mallorca sind am Sonntagmorgen (10.6.) gegen 2 Uhr drei Transporter des Straßenamtes in Flammen aufgegangen. Sie standen in einem umzäunten Gelände in der Nähe der Autobahnausfahrt 11 an der Autobahn Llucmajor in Richtung Las Maravillas und S'Arenal. Die Nationalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. Aus Ermittlerkreisen hieß es, dass Brandbeschleuniger verwendet wurden.

In jedem der abgebrannten Fahrzeugen sollen sich Werkzeuge im Wert von 3.000 Euro befunden haben. Der Gesamtschaden wird auf 120.000 Euro geschätzt. Ein weiteres in der Nähe geparkte Fahrzeug wurde beschädigt.

In den letzten Wochen ist es immer wieder zu Fällen von Brandstiftungen in Palma de Mallorca gekommen, vorwiegend wurden Müllcontainer von Unbekannten angezündet. /lk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |