Werbebotschafter Rafael Nadal: Erst fehlten die Ideen, jetzt fehlt auch das Geld

04-11-2010  

Rafael Nadal scheint auf den ersten Blick ein idealer Werbeträger für die Reiseziele Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera zu sein (die Nicht-Marke Illes Balears lassen wir besser unerwähnt). Ein Blick hinter die Kulissen bietet ein anderes Bild. Werbung mit VIPs gilt in der Werbebranche vielfach als Zugeständnis, dass es an Ideen fehlt. Ein bekanntes Gesicht ist ein teurer, aber sicherer Weg, Aufmerksamkeit zu erregen. VIP-Werbung ist deswegen für risikoscheue und fachlich nicht sattelfeste Politiker attraktiv. Ein Sympathieträger wie Nadal agiert zudem als Schutzschild gegen Kritik der Opposition, der Medien, der Bevölkerung. Kaum jemand wagt es, die Sinnhaftigkeit einer solchen Kampagne zu hinterfragen.

Ein werbetechnischer Ansatz wäre etwa zu analysieren, wie die Spots, Plakate und Annoncen überhaupt eingesetzt werden. Die Platzierung in den Medien der Quellmärkte ist ein immens wichtiger, kostspieliger und heikler Teil einer Kampagne. Darüber wird jedoch nicht diskutiert. Das ist komplex, weit weg, ein Thema für Fachidioten. Insofern macht es für einen Politiker Sinn, genau an dieser Platzierung zu sparen. Tatsächlich scheint beispielsweise der Nadal-Spot nur eine geringe Verbreitung gefunden zu haben. Es könnte auch sein, dass sich die öffentliche Hand alleine mit der Gage (sechs Millionen Euro in drei Jahren) überhoben hat und gar keine Mittel mehr vorhanden waren, um eine ausreichend massive und effiziente Verbreitung zu gewährleisten, die (werbetechnisch) die hohe Gage gerechtfertigt hätte.

Es wäre nicht das erste Mal, dass für teures Geld Material produziert wird, das danach un- oder untergenutzt herumliegt. Man könnte argwöhnen, dass mit derartigen Kampagnen mehr die eigenen Wähler als die möglichen Kunden ins Visier genommen werden. Entsprechend läuft´s ja auch im Tourismus. Wenn man Nadal jetzt loswerden oder runterhandeln will, gibt man damit eigentlich zu, dass die Kampagne von Beginn an ihr Geld nicht wert war. Werbetechnisch.


Livecams auf Mallorca

Livecams auf Mallorca

Welcher Live-Blick darf es sein?

Playa de Muro, Son Serra de Marina, Bucht von Palma - machen Sie sich mit unseren zwölf Livecams selbst ein Bild!

 

Leser-Fotos

Leser-Fotos - ein Stück Mallorca teilen

Teilen Sie ein Stück Mallorca!

Hier können Sie Ihre Fotos ohne Registrierung direkt auf die MZ-Website hochladen und mit anderen Lesern teilen. Direktzugriff zu zehn Themen-Ordnern

 

Mallorca für Anfänger

Mallorca für Anfänger

Die wichtigsten Fragen im Überblick

Höchster Berg, Größe, Sprache, Wappen, Einwohner, Hauptstadt, Regionen: Durchblick für alle Insel-Neulinge

 

Ferienvermietung auf Mallorca

Ferienvermietung auf Mallorca - was erlaubt ist

Was ist erlaubt? Fragen und Antworten

Dürfen Apartments an Urlauber vermietet werden? Was hat es mit dem Moratorium auf sich? Welche Strafen drohen?

 

Touristensteuer auf Mallorca

Touristensteuer auf Mallorca

Zehn Fragen, zehn Antworten

Welcher Urlauber muss wann wieviel zahlen? Und wohin fließt das Geld?

 

Die MZ per Whatsapp aufs Handy

MZ per Whatsapp aufs Handy

Abonnieren Sie die News-Alerts!

Sie erhalten kostenlos und bis zu zweimal täglich eine Zusammenfassung von News und Tipps über Mallorca.

 

Immobilien auf Mallorca

Immobilien auf Mallorca

Googeln Sie Ihre Finca!

Die Mallorca Zeitung verbindet in einem neuen Ressort geballtes Wissen mit modernster Internet-Technik

 

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |