Die Berge brauchen viele Helfer - und einen, der den Weg weist

06.11.2014 | 02:30

Die Serra de Tramuntana hat eine Ausdehnung von 61.961 Hektar. Gut 300 Hektar, also etwa 0,4 Prozent davon, stehen nun unter Aufsicht einer Privatinitiativ, die daraus eine Art Naturschutzpark machen will. Das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Doch das bislang einzigartige Projekt scheint gut durchdacht, erste positive Veränderungen – weniger Müll, aufgeräumterer Wald, mehr Wegweiser – sind bereits sichtbar. Kann es also Schule machen?

Es wäre natürlich wünschenswert, vor allem in anderen Gegenden, die ebenso stark vom Wandertourismus frequentiert sind wie Valldemossa. Etwa in den Tälern von Sóller, entlang der GR 221-Strecke der „Ruta de Pedra en Sec", oder im Torrent de Pareis, der einem internationalen Kletterzentrum ohne Reinigungsdienst gleicht. Das auf der Insel ansässige Privatvermögen würde vermutlich sogar ausreichen, um die Instandsetzung weiter Teile der Tramuntana zu finanzieren. Nur sind leider nicht alle Besitzer naturverbundene Altruisten. Allein auf Privatspenden basierte Projekte werden daher nur partiell möglich sein.

Allerdings gibt es noch zahlreiche andere Wege, die auf Mallorca bisher kaum begangen werden: Groß angelegte Freiwilligeneinsätze etwa sind nicht nur nach verheerenden Waldbränden in der Gemeinde Andratx, sondern jederzeit und überall möglich. Die vielen Bergsportvereine der Insel wären hier wichtige Adressaten – nicht nur als ehrenamtliche Arbeitskräfte, sondern sogar als Paten eines Berges oder eines Wegstücks. Die deutschen Alpenvereine tun nichts anderes: Seit Generationen halten sie die Wege und Steige in den Alpen auf ehrenamtlicher Basis in Schuss, dazu werden Bäume gepflanzt und Wälder gepflegt.

Eine, ja die Aufgabe schlechthin, bliebe jedoch an der öffentlichen Verwaltung hängen: Sie muss all das ehrenamtliche Treiben steuern und private Initiativen koordinieren. Denn, so viel steht inzwischen fest, man kann ein Gebirge nicht einfach sich selbst überlassen. Macht also was, Umweltministerium, Inselrat und Co! Aber bitte nicht noch einen ­Masterplan, der wieder nur verstaubt.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Lokales

Ruhiger Innenhof mitten in der Altstadt von Palma: das UR Hotel Misión.
UR Hotels: auch im November noch Hochsaison

UR Hotels: auch im November noch Hochsaison

Die Gruppe ist aus einem Bauunternehmen hervorgegangen und bislang auf Palma spezialisiert. Nun...

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Die leblosen Körper der beiden wurden am Freitagnachmittag (24.11.) in einer Wohnung in Palma de...

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Wende im Korruptionsskandal: Die Frau gibt an, von Untersuchungsrichter und Staatsanwalt unter...

Notfallmelder für alle Opfer häuslicher Gewalt auf Mallorca

Betroffene Frauen sollen im Bedrohungsfall per Knopfdruck den Notfalldienst alarmieren können

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Im Fall um das Verschwinden des 28-jährigen Kai Palma haben die deutschen Polizeibeamten Anfang...

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Die Steigerung gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |