Wenn die Maschinen alleine kochen

27.11.2014 | 10:07

Spanier – der Einfachheit halber zählen wir die Mallorquiner einmal dazu – haben bekanntlich große Freude am Essen. Wenig ist ihnen so heilig wie ein ausgiebiges Mittagessen, wenn möglich bei Muttern, und wenig so suspekt wie die Angewohnheit, im Büro nur eine kurze Brotzeit zu machen. Es ist wunderbar,wie auf dem Markt Händler und Kunden gleichermaßen ausgiebig die Vorzüge der einen oder anderen Schinken- oder Tomatensorte erörtern. Auch über die Frage, wo man derzeit auswärts besonders gut isst, können sich sehr lange Gespräche entwickelt, zumal das Angebot beträchtlich ist. Und, ja, die ­mediterrane Kost ist großartig, wenngleich man das sicherlich nicht an den vielen mit Fertigprodukten ernährten übergewichtigen Kindern – auch sie gibt es – sieht.

Wo soll man da den anhaltenden Siegeszug eines deutschen Küchenroboters namens Thermomix verorten? Das kulinarische Wunderding steht trotz seines hohen Anschaffungspreises bald in einem Fünftel aller spanischen Haushalte. Technischer Fortschritt hin oder her ist es zunächst einmal ein Küchengerät wie jedes andere auch: Es erleichtert die ­Nahrungszubereitung ebenso wie der ­Pürierstab oder das Küchensieb. Auch die Profis nutzen den Thermomix. Wer damit kocht, hat weniger Mühe. Dagegen ist nichts einzuwenden.

Allerdings will eine große kulinarische Tradition wie die spanische auch gepflegt werden – und hier könnte sich der Küchenroboter auf Dauer verheerend auswirken. Es macht aus einem Wissen, das über Generationen weitergegeben wurde, einen Vorgang, bei dem Nummern und Buchstaben auf einem Display eingegeben werden. Es gibt hier keine Kinder mehr, die mal im Kochtopf rühren oder Teig kneten dürfen. Es blubbert und dampft nicht mehr, es piept nur noch. Das ist ausgesprochen praktisch, aber es geht auch viel verloren, wenn man nicht – wie bei so vielem – bewusst damit umgeht.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Lokales

Protestaktion vor dem Balearen-Parlament.
Linksregierung solidarisiert sich mit "politischen Gefangenen" in Katalonien

Linksregierung solidarisiert sich mit "politischen Gefangenen" in Katalonien

In dem Konflikt um die Ablösung der Region von Spanien ergreift Vizepräsident Biel Barceló Partei

Madrid gewährt Puigdemont letzte Frist bis Donnerstag

Madrid gewährt Puigdemont letzte Frist bis Donnerstag

Die spanische Regierung hatte bis Montagmorgen (16.10.) Aufklärung verlangt, ob der...

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Das Feuer war am Dienstag (17.10.) in einer Wohnung in der Innenstadt ausgebrochen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall nahe Calvià

Motorradfahrer stirbt bei Unfall nahe Calvià

Der 28-Jährige Essensauslieferer krachte am Dienstagabend (10.10.) auf einer kurvigen Straße gegen...

Skandal um öffentliche Aufträge erfasst Tourismusagentur ATB

Skandal um öffentliche Aufträge erfasst Tourismusagentur ATB

Balearen-Vize Biel Barceló nimmt den Rücktritt von Behördenleiter Pere Muñoz an

Polizei nimmt weitere Mitglieder der Rolex-Bande fest

Polizei nimmt weitere Mitglieder der Rolex-Bande fest

Drei Verdächtige wurden jetzt auf Ibiza gefasst

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |