Wenn bei Bus und Bahn nur die Bilanzen zählen

19.02.2015 | 10:52

Wenn die Konservativen auf Mallorca an die Macht kommen, bauen sie Autobahnen. Wenn die Linken die Regierung übernehmen, wird in den öffentlichen Personenverkehr investiert. Zu diesem Schluss könnte man zumindest bei einem Blick auf die vergangenen Legislaturperioden kommen. Und da der Machtwechsel meist im vierjährigen Rhythmus vonstatten geht, wurden auch regelmäßig die zuvor angestoßenen Projekte
wieder zurückgenommen.

Sind Bus und Bahn auf Mallorca also ungeliebte Stiefkinder der seit 2011 regierenden konservativen Volkspartei? Zumindest hat diese zum öffentlichen Nahverkehr ein ausgesprochen nüchternes Verhältnis: PP-Politiker kalkulieren knallhart, welche Strecken und Frequenzen sich wirklich rechnen, und nehmen für schwarze Zahlen in den Bilanzen auch Rückgänge bei den Passagierzahlen in Kauf.

Nicht nur in Zeiten der Haushaltskrise hat diese Einstellung Vorteile: Alle Sparpotenziale müssen ausfindig gemacht, zusätzliche Einnahmequellen geprüft ­werden – schließlich fließen hier Steuergelder. Deswegen kann man auch nicht in Kauf nehmen, dass durch eine große Zahl von Schwarzfahrern wichtige Einnahmen fehlen. Die jetzige Umstellung bei den Ticketautomaten und Zugängen schafft somit die Basis für weitere Investitionen. Erst, wenn das bestehende System gut und transparent funktioniert, kann es erweitert werden.

Hierfür jedoch scheint den Konservativen der Weitblick zu fehlen. Verkehrspolitik ist nicht nur das Reagieren auf Nachfrage, sondern auch ein gestalterisches Instrument – eine Möglichkeit, die vom Auto besessenen Insulaner zur Benutzung von Bus, Bahn, Metro oder gar Straßenbahn zu bewegen. Will man erreichen, dass nicht nur diejenigen, die über kein Auto verfügen, die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, muss die Politik beim Angebot in Vorleistung gehen – eine Strategie, für die Visionen und gutes Rechnen gleichermaßen notwendig sind.

Download: Mallorca-Karte mit allen Bus- und Bahnlinien

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Lokales

Francisco Borrás.
Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Die Hoteliersvereinigung trauert um den Direktor des Saratoga

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Die Studie einer internationalen Umweltorganisation macht die Dreckschleuder in Alcúdia für 54...

Taxifahrer nach Messer-Attacke in Palma schwer verletzt

Zu dem Übergriff kam es in der Nacht auf Donnerstag (23.11.). Die Polizei fahndet nach dem Täter

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |