Erst meckern sie alle, dann kommen sie trotzdem nach Mallorca

16.03.2017 | 20:24

Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Die Meckerrunde ist eröffnet. Sich zu echauffieren, hat zurzeit so richtig Konjunktur. Da wären auf der einen Seite die großen deutschen Reiseveranstalter, die die Internationale Tourismus-Börse ITB in Berlin dazu genutzt haben, mal so richtig vom Leder zu ziehen. Über die Preispolitik der Hoteliers auf der Balearen-Insel, die angeblich vor allem junge Familien mit knappem Budget reihenweise vergrault. Man habe ohne Augenmaß die Hotelzimmer verteuert, die Frühbucherrabatte gestrichen und die Preise für Kinder drastisch angehoben. Dann dürfe man sich nicht wundern, wenn in diesem Sommer viele Charterflugzeuge von Deutschland aus lieber nach Griechenland oder gleich nach Ägypten abheben. In der Branche sprach man nach diesen Generalabrechnungen ebenfalls etwas uncharmant von „rancios aires de grandeza alemana", ungefähr also von der altbackenen Aura des deutschen Größenwahns.

Ebenfalls beschwert haben sich etliche Facebook-Freunde der Mallorca Zeitung über die ihrer Meinung nach nicht besonders gelungene Umgestaltung des symbolträchtigen „Balneario 6", der nach einer Gesichtswäsche nun auf den Namen „Beach Club Six" hört. „Hässlich", „Was soll dieser Holzverbau?" oder einfach „Sieht unmöglich aus, das alte Flair ist weg" waren nur drei Kommentare von Lesern – wobei sich fragt, welches Flair da jetzt eigentlich genau weg sein soll. Das Flair von saufenden und grölenden jungen Männern und Frauen, die in der Öffentlichkeit urinieren, wenn nicht gar andere Körperflüssigkeiten verteilen?

Dass auf Mallorca der Billigtouris­mus nicht mehr den prominenten Stellenwert hat wie noch vor 20 Jahren, das kann man bedauern, muss man aber nicht. Und davon abgesehen, werden die Preise auf der Insel auch wieder weniger stark steigen, wenn die Urlauber verstärkt in die Türkei oder nach Ägypten abwandern. Derzeit allerdings sieht es nicht danach aus. Und so wird die Insel trotz des Gemeckers auch 2017 wieder voll werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Touristen in Palma.
Palma will keine Ferienvermietung von Apartments dulden

Palma will keine Ferienvermietung von Apartments dulden

Stadtverwaltung will gegen Wohnungsnot angehen und bei Strafen eng mit Tourismusministerium...

Feuerwehr löscht Waldbrand bei Pollença

Feuerwehr löscht Waldbrand bei Pollença

Das Feuer war am Donnerstagnachmittag (23.3.) ausgebrochen und zerstörte drei Hektar

Palmas Cafés fürchten um Außenbewirtung

Palmas Cafés fürchten um Außenbewirtung

Gastronomen wettern gegen geplante Verordnung der Stadt. Rund ein Drittel der Lokale wären betroffen

Palma, Madrid und London kämpfen gegen "Durchfall-Masche" auf Mallorca

Palma, Madrid und London kämpfen gegen "Durchfall-Masche" auf Mallorca

Immer mehr britische Urlauber hatten sich durch Versicherungsbetrug die Hotelkosten...

Einjähriges Baby bei Verkehrsunfall in El Toro schwer verletzt

Zu dem Unglück kam es am Dienstagnachmittag (28.3.)

Fall Cursach: Tito´s-Chef bestreitet Partys für Polizisten

Fall Cursach: Tito´s-Chef bestreitet Partys für Polizisten

Der Hauptverdächtige Bartolomé Cursach bleibt weiter in Untersuchungshaft

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |