Flucht nach vorn auf Mallorca mit der Touristensteuer

07.09.2017 | 15:20

Darf man die Touristensteuer auf den Balearen erhöhen? Darf man sie sogar gleich verdoppeln, knapp anderthalb Jahre nach ihrer Einführung? Aus innenpolitischer Sicht lautet die Antwort: Man muss. Und eigentlich kommt die Erhöhung der bislang niedrigen Abgabe zum kommenden Jahr sogar zu spät. Die Linksregierung wird von der Entwicklung überrannt und vom linken, ökologischen Lager in die Enge getrieben. Obwohl die Koalition aus Sozialisten und linksökologischer Regionalpartei Més zentrale Projekte zur Steuerung der Touristenströme auf den Weg bringt, läuft der Protest weiter, und die Umweltlobby verschärft den Druck mit der Ankündigung einer Massenkundgebung.

Ein Moratorium für die Genehmigung von Ferienhäusern, mehr Kontrollen und Sanktionen im Fall illegaler Ferienapartments, eine Urlauberabgabe, die die Massen der Kreuzfahrtpassagiere nicht mehr ausspart - all diese Maßnahmen hätte die Linksregierung vor der diesjährigen Rekordsaison anwenden müssen, um die Glaubwürdigkeit gegenüber der eigenen Basis zu wahren. Dass es nicht früher klappte, liegt an der Komplexität der Materie, der schwierigen Entscheidungsfindung in einer Minderheitsregierung und der Vielzahl von Baustellen, die gleichzeitig bestehen. Diese Umstände müssen Mallorcas Umweltschützer anerkennen statt einer Regierung in den Rücken zu fallen, die am ehesten in ihrem Sinne regiert.

Die Verdopplung der Abgabe wurde unter dem Eindruck der diesjährigen Saison beschlossen. Ihre Wirkung wird sie aber erst 2018 zeigen und eine fundierte Kommunikationsstrategie erfordern, um die Zweifel der Urlauber zu zerstreuen: Warum soll ich eine doppelt so hohe Abgabe zahlen, wenn Mallorca ohnehin immer teurer wird? Wo kann ich die Projekte sehen, die mit dem Geld finanziert wurden? Und muss ich mich trotz allem von tourismusfeindlichen Graffiti beleidigen lassen? Auch wenn Mallorca die Touristenströme steuern will und muss - die Urlauber sollten sich weiterhin willkommen fühlen.

Tabelle: So hoch fällt die Touristensteuer auf Mallorca 2018 aus

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Lokales

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Gegen sie und die fünf weiteren Mitglieder des Vorstands wird nach der Unabhängigkeitserklärung...

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

So viele hohe Bäume in einem dicht bebauten Gebiet: Der Hotelkomplex Plaza Son Rigo und Nets von...

Pkw überfährt Schweizer bei Llucmajor

Der 47-Jährige starb am Samstagmorgen (18.11.) an der Unfallstelle

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Mallorcas Inselrat sagt Geld zu. Jetzt ist das Rathaus im Zug

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |