Palmas lange Nacht der Kunst am 18. September

11-09-2008  
Enviar
Imprimir
Aumentar el texto
Reducir el texto
■ 1. Carles Valverde, ýIntuició", Sala Pelaires. 2. Rafa Forteza, ýRitus III.", Galerie Kewenig. 3. Antonio Gonzales Paucar, ýSchuhe, die die Stille brechen", Galería Maior. 4. Richard Kalvar, Retrospective, Casal Solleric. 5. Jesús Granada, ýPalacio de Congresos de Badajoz, Balearische Architektenkammer. 6. Joan Peix, ýBellpuig" Galerie Bennassar. 7. Montse Carreño, ýCasos de Altruismo Extremo", La Caja Blanca. 8. Antoni Socias, ýVerde Esmeralda y arena", Museum für zeitgenössische Kunst Es Baluard. 9. Katharina Pfeil, ýBios", Aba Art Contemporani. MZ-Grafik

NINA KUSCHNIOK Am 18. September verwandelt sich Palma für eine Nacht in ein Mekka für zeitgenössische Kunst. Zur zwölften ?Nit de l´Art" (Nacht der Kunst) öffnen über 25 Galerien, Museen und Kultur-Stiftungen ab 20 Uhr ihre Türen. Das Kunst-Happening, das von den beiden Galerie-Verbänden Art Palma Contemporani und Aigab ausgerichtet wird, hat sich in den vergangenen Jahren zu einem festen Bestandteil der mallorquinischen Kunstszene entwickelt.

Als der Galeristenverband Aigab 1996 die erste ?Nit de l´Art" aus der Taufe hob, beteiligte sich gerade mal ein Dutzend Galerien an der Initiative. Die Ausstellungen umfassten fast ausschließlich die Werke einheimischer Künstler. Die Idee war, Besuchern die Scheu vor zeitgenössischer Kunst zu nehmen, die Veranstalter zählten damals knapp 200 nächtliche Galeristenbummler.

Seitdem verzeichnet die ?Nit de l´Art" jährlich wachsende Besucherzahlen. Im vergangenen Jahr liefen über 10.000 Menschen durch die Kunstnacht Palmas. Für diesen Zuwachs ist nicht zuletzt der Bewusstseinswandel in der Galeristenszene gegenüber neuen Malern und Werken verantwortlich.

Dass sich die Szene geöffnet hat, ist laut Eva Shakouri, Galeristin der La Caja Blanca, unter anderem auch ein Verdienst der Deutschen Jule Kewenig. ?Mit ihr kam 2004 frischer Wind nach Palma. Jule Kewenig hat Künstler auf die Insel geholt, die wir hier vorher nicht kannten, und mit ihnen Tabus gebrochen", sagt Shakouri. Doch auch andere Galeristen haben sich mittlerweile verstärkt auf ausländischen Kunstmessen umgesehen. Nach Schätzungen des Verbandes Art Palma Contemporani werden in diesem Jahr rund 70 Prozent der ausgestellten Werke von internationalen Künstlern stammen.

Neben Kewenig sind zwei weitere Deutsche in der ?Nit de l´Art" vertreten: Joanna Kunstmann wird in ihrer gleichnamigen Galerie eine Gruppenshow mit Meistern wie Max Ernst, André Masson, Marc Chagall, Salvador Dalí und anderen zeigen. Bei Soura Art stellt Christine Rackey Werke von Helmut Newton, Thomas Struth und weiteren Fotografen der Gegenwart vor.

Die ?Nit de l´Art" ist nicht das einzige Happening dieser Art. Jährlich findet im Frühjahr der ?Kunstbrunch" statt. Mit dem Vormittagstermin soll im Gegensatz zur Kunstnacht insbesondere ein jüngeres Publikum angesprochen und für zeitgenössische Kunst interessiert werden. 2007 feierte die Stadt Palma mit dem Ableger der renommierten Messe ?Art Cologne" ein weiteres Highlight. Und auch wenn weitere Ausgaben dieser Messe in diesem und dem kommenden Jahr wegen verschiedener Unstimmigkeiten nicht stattfinden werden, scheint der Optimismus unter den Galeristen der Insel ungebrochen.

Nachricht melden
 


  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Avís legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | El Boletín  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas