Hitze auf Mallorca: Klimawandel kühl betrachtet

01-07-2009  
Ein Bad im Springbrunnen: Die Wetterküche Mittelmeer ist unberechenbar.
Ein Bad im Springbrunnen: Die Wetterküche Mittelmeer ist unberechenbar. 

THOMAS FITZNER Mit Zahlen und Vorhersagen sind Romualdo Romero und sein Kollege Víctor Homar vorsichtig, immerhin geht es um ein Phänomen, das sich ständig über die Prognosen lustig macht: Wetter und Klima. Klartext sprechen die beiden Physiker der Meteorologie-Abteilung an der Balearen-Universität (UIB), wenn die Wetterdaten Mallorcas der Vergangenheit zu analysieren sind. Im Telegrammstil gesagt: Die Erwärmung hat sich seit den 70er Jahren auf 0,4 Grad pro Jahrzehnt eingependelt, um gut ein Grad ist die Temperatur gegenüber 1976 bereits gestiegen, und wenn es so weitergeht – hier führen Romero und Homar als gute Wissenschaftler Dutzende Wenns und Abers an –, dann könnte es um 2070 herum insgesamt 4 Grad wärmer sein als zu Beginn der Entwicklung. Diese Erwärmung verteile sich nicht aufs ganze Jahr, sondern schlage vor allem im Sommer durch. Ausgerechnet.

Die Daten, die den beiden Physikern als Grundlage ihrer Statistiken dienen, stammen von den meteorologischen Stationen auf den Flughäfen Palma, Maó und Ibiza, die seit 1976 Wetterdaten liefern und somit die Basis für einen soliden Vergleich. Aber sind Flughäfen mit ihren enormen Asphaltflächen und dem Flugverkehr keine „Hitze-Inseln" wie Städte, in denen es bis zu zwei Grade wärmer sein kann als im naturbelassenen Umfeld? „Die Variationen sind gering", erklärt Romero, „zumal die Stationen jeweils am Ende der Landepisten aufgestellt sind."

Als Apropos gibt der Wissenschaftler zu bedenken, dass verschiedene Arten von Verschmutzung auch verschiedenartige Auswirkungen auf das Klima haben. Zu Beginn der Industrialisierung wurde das Weltklima kühler: Die schwarzen Wolken aus frühen Fabrikschloten trugen zu jener Kälteperiode bei, die in den 50er Jahren ganz Europa bibbern ließ. In jedem Fall sei das Problem ein globales: Ganz egal, wie grün Mallorca sich in Zukunft gebe – keine regionale Maßnahme für sich allein kann das Klima spürbar beeinflussen.

Trügerische Wonne herrscht derzeit, was den Regen betrifft. Die relativ üppigen Niederschläge der vergangenen Jahre auf den Balearen scheinen der langfristigen Prognose zu widersprechen. Doch seien hier Zyklen am Werk, sagen die UIB-Professoren, und momentan befänden wir uns eben in einem Regenzyklus. Über die vergangenen 40 Jahre hinweg betrachtet sei der Trend zwar weniger ausgeprägt als bei den Temperaturen, jedoch ebenso klar.

Wie bereitet sich Mallorca auf die Entwicklung vor? Romero erwähnt, dass bei Hafenprojekten generell bereits mit einem Anstieg des Meerespiegels gerechnet würde. Auf Mallorca nähmen die Klimawandel-Prognosen auf die Modernisierung der Playa de Palma Einfluss: Die Planer würden von höheren Temperaturen und extremeren Wetterereignissen ausgehen.

Was die Prognose der staatlichen Wetteragentur AEMET für den angebrochenen Sommer betrifft („etwas wärmer als normal"), ist Romero skeptisch: Die Wetterküche Mittelmeer sei noch zu unberechenbar.

In der Printausgabe lesen Sie außerdem

- Mit der Kraft de Chilischote
- Als Mallorca Eis exportierte
- Das große Schwitzen von 2003

  Zeitungbibliothek



Leser-Fotos: Wie ärgerlich !

Missstände auf Mallorca

Was stört Sie auf Mallorca?

Nicht alles ist schön anzusehen auf der Insel. In diesem Album können Sie Fotos hochladen, um auf Missstände auf der Insel aufmerksam zu machen.

 
 
airberlin

 


  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas   | Euroresidentes