08. März 2018
08.03.2018

Weltfrauentag: Mallorca geht auf die Straße

Zu einer Kundgebung in Palma de Mallorca am Donnerstag (8.3.) kamen mehr als 2.000 Personen

08.03.2018 | 15:47
Kundgebung auf dem Rathausplatz von Palma de Mallorca.

Mehr als 2.000 Personen haben am Donnerstagmittag (8.3.) anlässlich des Weltfrauentags auf dem Rathausplatz von Palma de Mallorca protestiert. Verlesen wurde ein Manifest, mit dem die Gleichberechtigung in allen Bereichen der Gesellschaft gefordert wurde.

Die Zahl der Teilnehmer war so groß, dass sich auch die angrenzenden Straßen füllten. Die Menschen kamen zum Teil von anderen Veranstaltungen. So hatten sich zuvor auf der Plaça d'Espanya rund 200 Personen zu einer Kundgebung eingefunden, zu der die Gewerkschaften aufgerufen hatten. Der Aktionstag stelle eine Zäsur für die Frauenbewegung dar, erklärte Gewerkschafterin Eva Cerdeiriña. Es sei Zeit, dass die Zentralregierung reagiere und die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau fördere.

Am Parteisitz der oppositionellen Volkspartei (PP) tauchten unterdessen am Donnerstagmorgen Graffiti auf, die den Konservativen eine machistische Politik vorwerfen. Parteivorsitzender Biel Alemany sprach von einer "bedauerlichen Beleidigung", die man nicht ernst nehmen dürfe. Die PP setze sich vor allem für die Erziehung zur Gleichberechtigung an den Schulen ein, um die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Lesen Sie hier weiter: Der lange Weg zur Gleichberechtigung - auch auf Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |