MZ-STARTER-KIT FÜR NEU-INSULANER 

So bewältigen Sie den Papierkrieg auf Mallorca

27-05-2011  
Starter-Kit.
Starter-Kit. Foto: DM

Neuankömmlingen erscheint Spaniens Bürokratie als dichter Dschungel - Die Mallorca Zeitung erklärt die wichtigsten Schritte, um in den Genuss der Rechte (und Pflichten) eines Bürgers zu kommen.

Vor dem Problem der Insel-Bürokratie stehen jedes Jahr Tausende Neuankömmlinge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Zustrom deutschsprachiger Bewohner auf die Insel lässt nicht nach. Für das Jahr 2007 zählt die spanische Bevölkerungsstatistik allein 29.689 gemeldete Deutsche auf Mallorca. Das sind immerhin 2.723 mehr als im Jahr zuvor.

Wer auf der Insel seinen Lebensmittelpunkt aufbauen will, sollte Spanisch sprechen und einen Job in Aussicht haben. Ist all dies erfüllt, steht den Neu-Residenten aber immer noch ein gewaltiger Behörden-Marathon bevor.

Los geht es mit der NIE, der Registrierungsnummer für Ausländer, über die Anmeldung bei der jeweiligen Kommune bis zu Bankkonto, Handyvertrag und Auto-Ummeldung. Neu-Residenten sollten dafür Zeit und Geduld mitbringen.

Erfahrene Mallorca-Residenten wissen oft diverse Anekdoten aus ihrer Anfangszeit auf der Insel zu berichten, als sie erstmals in Kontakt mit den örtlichen Behörden kamen. Manch einer sehnte sich dabei schon in die Heimat zurück. "Die Bürokratie hier ist noch viel schlimmer", ist ein oft gehörter Kommentar. Andere wiederum loben die Freundlichkeit der Mitarbeiter in den Amtsstuben. "Nicht so distanziert wie in Deutschland", heißt es dann.

Bei Sprachschwierigkeiten helfen in den Kommunen mit einem großen Anteil deutschsprachiger Bewohner mitunter auch deutsche Ansprechpartnerinnen bei Fragen zum Papierkrieg. So gibt es etwa in Calvià und Llucmajor deutsche Beraterinnen. Bis 2011 sollen außerdem alle staatlichen Gesundheitszentren auf der Insel mit einem speziellen Handy zur Simultanübersetzung für die bessere Kommunikation mit ausländischen Patienten ausgestattet werden.

Alle wichtigen Schritte finden Sie in den Starter-Kit-Artikeln in diesem Service-Ressort (www.mallorcazeitung.es/service).

  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca | El Diari  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas  | Euroresidentes | Loteria de Navidad