Mit dem Haustier in den Urlaub

17-10-2008  
In vielen Landhotels der Insel sind Tiere gern gesehene Gäste.
In vielen Landhotels der Insel sind Tiere gern gesehene Gäste.   Foto: Bendgens

REDAKTION „Hunde müssen draußen bleiben“ – das gilt auf Mallorca auch in vielen Hotels. Doch es gibt eine Alternative: die Landherbergen. Dort kommt es in der Regel „auf ein Tier mehr oder weniger nicht an“.

Sie haben einen Hund? Dann sind wir nicht das richtige Hotel für Sie.“ Besitzer von Vierbeinern haben es manchmal nicht leicht, auf Mallorca eine passende Unterkunft zu finden. Nach dem Motto „Hunde müssen draußen bleiben“ bekommen sie oftmals einfach kein Zimmer. Allerdings gibt es eine Reihe von agroturismos, die – auf dem Land gelegen – Tiere ganz selbstverständlich mit aufnehmen.

Die Finca Ca‘n Cap de Bou in Port de Pollença ist eine von ihnen. Aus gutem Grund. Denn vermietet werden vier Apartments und zwei komplette Häuser, so dass Personen mit Tieren für sich sind. „Hinzu kommt, dass wir selber vier Hunde, zwei Katzen sowie Hühner, Enten, Esel und Pferde haben, da kommt es auf ein Tier mehr oder weniger nun wirklich nicht an“, sagt Besitzerin Susan Hughes aus Australien lachend.

Außerdem habe es mit einem „Gast“-Tier noch nie Probleme gegeben, fährt sie augenzwinkernd fort. Diese würden sich immer bestens mit den eigenen verstehen. Allerdings lässt sie sich in der Regel von den Urlaubern eine Tier-Haftpflichtversicherung vorlegen, bevor eingecheckt werden kann. Das gilt besonders, wenn es sich um aggressive oder Kampfhunde handelt.

Auch wer einen Vogel hat, ist bei Hughes willkommen. „Wir hatten selber schon Papageien“, sagt sie. Wer zu ihr ein Tier mitbringt, zahlt übrigens keinen Cent mehr.

Auch in der Finca Ca‘n Coll in Sóller ist „das Mitbringen von Tieren gar kein Problem“. Zwar haben Gastgeber Maike Kralemann und Daniel Seeling selbst einen Hund, einen dreijährigen Golden-Retriever-Rüden. „Ich lasse die Gäste entscheiden, ob sie der Ansicht sind, dass sich ihr Hund mit unserem versteht“, sagt Kralemann. Nur bei einem sehr dominanten Tier könne es schwierig werden. Wer einen Hund mitbringt, bekommt eines der „Gartenzimmer“ mit direktem Zugang zum jardín.

Pro Hunde-Übernachtung zahlt man 15 Euro extra, Näpfe und Decken werden auf Wunsch gestellt. Katzen und Vögel sind ebenso in Ca‘n Coll willkommen. „Schließlich haben wir selber zwei Papageien“, so Kralemann.

Auch ins Es Castell im Minidorf Binibona in der Nähe von Caimari können Tiere ohne Weiteres mitgebracht werden. Zu diesem Haus, das sich seit dem 15. Jahrhundert im Familienbesitz befindet, gehören 300 Hektar Land am Fuße des Tramuntana-Gebirges – mit Oliven-, Zitronen-, Orangen- und Mandel- und Feigenbäumen! Für genügend Auslauf ist also gesorgt.

Ganz in der Nähe des beliebten Strandes Es Trenc befindet sich ein weiterer Platz für Tiere, im agroturismo Es Palmer, gelegen an der Straße Campos-Colònia de Sant Jordi. Dort stehen fünf der zehn Zimmer für Vierbeiner zur Verfügung. Sie sind alle mit einer Terrasse ausgestattet, auf die die Tiere vom Zimmer gelangen. Allerdings können dort ausschließlich Hunde – und darüber hinaus nur Leichtgewichte – Urlaub machen: perritos nämlich, die nicht mehr als fünf Kilo auf die Waage bringen. Pro Hund zahlt man zehn Euro die Nacht.

Ebenfalls nur kleine Hunde nimmt man im Landhotel Es Pla de Llodrà unweit von Manacor mit ihren Herrchen auf. Insgesamt fünf Apartments stehen auf der Finca aus dem Jahre 1866 zur Verfügung, zu der ein großer Garten gehört, der sich aber auch für Spaziergänge bestens eignet. Und die Nacht im Hotel kostet für Vierbeiner keinen Cent extra.

Gute Erziehung ist Voraussetzung – 20 Adressen auf dem Lande

Hier dürfen Tiere rein:

Ca‘n Cap de Bou

Camino Almadrava s/n, Port de Pollença,

Telefon: 971-27 21 59.

Ca‘n Coll

C. de Ca‘n Coll, 1, Sóller,

Telefon: 971-63 32 44.

Ca‘n Reus

Carrer Auba 26, Fornalutx,

Telefon: 971-63 11 74 (nur kleine Hunde)

Es Castell

C/. Binibona s/n, Caimari,

Telefon: 971-87 51 54

Es Palmer

Crta. Campos-Colònia de Sant Jordi, km 6,4, Campos,

Telefon: 629-639 812, 647-96 70 56.

Es Pla de Llodrà

Crta. Manacor-Felanitx, km 5, Manacor,

Telefon: 610-634 697.

Es Puig de Ros d‘Alt

Camino Sa Torre a Llucmajor, Llucmajor,

Telefon: 971-18 05 51 (nur von September bis Mai, möglichst nur Hunde).

Es Rafal Roig

Crta. Manacor-Colònia de Sant Pere, km 8,2, Manacor,

Telefon: 639-68 64 19 (die Tiere müssen gut erzogen sein).

Es Torrent

Crta. Campos-Sa Ràpita, km 5,5, Campos,

Telefon: 971-65 09 57.

Hotel León de Sineu

Carrer dels Bous 129, Sineu,

Telefon: 971-52 02 11 (nur kleine Hunde).

Hospedería Santuario de Cura

Santuario de Cura, Randa,

Telefon: 971-12 02 60 (nur kleine, gut erzogene Hunde dürfen mit ihren Herrchen ins Kloster, für fünf Euro pro Nacht).

Monnaber Vell

Campanet,

Telefon: 971-51 61 31 (nur Hunde bis 14 Kilo, 12 Euro pro Nacht).

Posada des Molí

Camino Son Fangos, Es Pil.lari, Palma,

Telefon: 971-26 05 93 (Tiere mitzubringen ist grundsätzlich möglich, wenn das Haus nicht voll belegt ist, beim Buchen nachfragen)

Puig Moltó

Crta. Pina-Montuïri, Montuïri,

Telefon: 971-18 17 58.

S‘Aigo

Crta. Portocolom-Porto Cristo, km 2,4, S‘Espinagar, Manacor,

Telefon: 971-83 30 50 (alle Arten von Tieren sind willkommen, für ihre Unterkunft „zahlt“ der Gast mit einer Flasche Wein, die zwecks kulturellen Austausches gemeinsam mit Hausherr Luis geleert wird.)

S‘Horta

Camí de S‘Horta s/n, Capdepera,

Telefon: 600-23 26 27 (Hunde sind willkommen, sie dürfen aber in keinem Fall aggressiv sein)

Ses Cases de Sabor

Crta. Sencelles-San Joan, km 5,2, Montuïri,

Telefon: 971-64 66 65

Ses Cases Noves

Crta. Sant Llorenç-Artà, km 58,3, Sant Llorenç,

Telefon: 616-95 35 70 (nur kleine, gut erzogene Tiere)

Ses Rotetes

Crta. Porto Cristo-Portocolom, km 13,9, Porto Cristo,

Telefon: 971-18 32 56 (alle Tiere willkommen)

Son Brondo

Crta. Palma-Valldemossa, km 14,3, Valldemossa,

Telefon: 971-61 61 90 (keine aggressiven oder Kampfhunde)







Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung