So viel kostet die Wärme – Heizöl auf Mallorca

13-11-2008  
Der Zeitpunkt für die Lieferung will gut überlegt sein.
Der Zeitpunkt für die Lieferung will gut überlegt sein. Foto: DM

FRANK FELDMEIER Die Suche nach dem richtigen Zeitpunkt, um Heizöl zu bestellen, ist ein bisschen wie Lotterie spielen: Ob man wirklich gespart hat, weiß man erst im Nachhinein. Wann also zuschlagen? „Wenn man gerade genug Geld hat“, witzelt denn auch Xisco Santacreu, Vorsitzender der Vereinigung der Kraft- und Brennstofflieferanten auf den Balearen.

Normalerweise würde er Hausbesitzern auf Mallorca raten, Angebote im Frühjahr oder Sommer zu nutzen – dann, wenn die Nachfrage geringer ist. Doch im vergangenen Sommer war der Rohölpreis auf Rekordniveau gestiegen. Inzwischen ist der Markt eingebrochen, die Preise für Heizöl liegen nur noch leicht über Vorjahresniveau.

Gedrosselte Heizöl-Produktion

Er würde jedenfalls nicht länger mit der Bestellung warten, sagt Santacreu: „Jetzt ist eine gute Gelegenheit zum Kaufen.“ Den derzeitigen Preis auf Mallorca beziffert er – je nach Angebot des Lieferanten und Verhandlungsgeschick des Kunden – mit im Schnitt 830 Euro für 1.000 Liter. Viel tiefer sinken werde der Preis nicht. Schließlich sei absehbar, dass die Produktion angesichts der gedämpften Wirtschaftserwartungen zurückgefahren werde.

Während der Preis für Erdgas in Spanien staatlich festgelegt wird, unterliegt der Preis für Heizöl (gasóleo de calefacción) dem täglichen Spiel von Angebot und Nachfrage. Zudem ist Verhandlungsgeschick gefragt. „Über den Preis lässt sich reden“, sagt auch Santacreu. Kundentreue, Liefermenge und Zahlungsmodalitäten sind da wichtige Punkte, die Kunden in die Waagschale werfen können.

Heizöl ist im Vergleich zu Erdgas auf Mallorca sehr viel stärker verbreitet, zumindest was die Belieferung mit dem Tankwagen (camión cisterna) angeht. Verbandssprecher Santacreu beziffert das Verhältnis sogar auf 95 Prozent Heizöl zu 5 Prozent Erdgas. Im Gegensatz zu Deutschland behelfen sich aber viele Haushalte auf Mallorca mit Propangasflaschen verschiedener Größe (bombona de gas butano), und in den Wohnungen kommen auch Heizlüfter (termoventilador) zum Entsetzen von Klimaschützern zum Einsatz, um die Zeit bis zum Frühjahr zu überbrücken.

In Deutschland dagegen wird inzwischen fast jede zweite Wohnung mit Gas beheizt. Der Marktanteil stieg im vergangenen Jahr auf 48 Prozent. Heizöl wird dagegen in knapp einem Drittel der Wohnungen als Brennstoff benutzt. Und auch Fernwärme spielt in der Bundesrepublik inzwischen mit einem Anteil von knapp 13 Prozent eine wichtige Rolle.

Heizöl kann auf den Balearen derzeit von insgesamt 16 Lieferanten bezogen werden – von der kleinen Tankstelle nebenan genauso wie von den Energieriesen wie Repsol. Übliche Liefermengen schwanken zwischen einem Minimum von 500 Litern und 3.000 oder 4.000 Litern. Unterschiedliche Qualitätsstufen gibt es laut Santacreu nicht. Die Unternehmen geben zwar unterschiedliche Zusatzstoffe zu, es handelt sich aber immer um das zum Heizen bestimmte Gasóleo C.

Während bei den großen Anbietern auch per Internet-Formular auf der Homepage des Unternehmens oder per E-Mail bestellt werden kann, lassen sich die kleineren Anbieter per Telefon beauftragen. Die Lieferung erfolgt in der Regel an Haushalte auf der ganzen Insel.

Wer eine Tankstelle (estación de servicio) beauftragen will, kann zudem bei der Suche nach dem günstigsten Anbieter auf staatliche Hilfe zurückgreifen: Auf der Internetseite http://oficinavirtual. mityc.es/carburantes/index.aspx bietet das spanische Industrieministerium einen Vergleich der Preise der verschiedenen Kraftstoffe von Tankstellen in ganz Spanien („Gasóleo Calefacción“ anklicken und auf der Karte die Balearen auswählen). Eine Übersicht bietet zum Beispiel auch die Seite www. servirama.com. Der Preis ist allerdings nicht repräsentativ, da die Tankstellen nur rund zehn Prozent des Heizöls ausliefern – zu eher kleinen Mengen und deswegen etwas höheren Preisen.

Sparfüchse kommen also nicht darum herum, verschiedene Angebote einzuholen und zu feilschen.

VOKABULAR FÜR DIE BESTELLUNG

Verhandlungsgeschick ist auch eine Frage der Sprachkenntnisse. Zwar nehmen einige Anbieter auch Bestellungen auf Deutsch entgegen, ein paar vorbereitete Sätze sind aber in jedem Fall hilfreich.

Ich würde gerne Heizöl bestellen (¿Se puede pedir gasóleo de calefacción?)

Wie viel kosten 1.000 Liter? (¿Cuánto valen mil litros?) –

Und wenn ich 2.000 Liter bestelle? (Y si pido dos mil litros, ¿A cuánto me sale?) –

Ist die Lieferung im Preis inbegriffen? (¿El precio incluye el suministro a casa?) –

Um wie viel Uhr wird der Tankwagen kommen? (¿A qué hora viendra el camión?) –

Kann ich mit Karte zahlen? (¿Se puede pagar con tarjeta?)

Lieferanten auf der Insel: Anbieter und Kontaktmöglichkeiten

Auf Mallorca bieten zahlreiche Firmen die Lieferung von Heizöl frei Haus an. Geliefert wird in der Regel inselweit.

Repsol Directo

Der Ölkonzern informiert auf seiner Website über Lieferanten in Kundennähe, die Heizöl in der gewünschten Menge liefern können.

Bestell-Hotline: 901-10 11 01 (Marke Repsol), 901-20 22 02 (Marke Campsa), 901 33 03 30 (Marke Petronar) www.repsol.com/SA/Herramientas/ QuieroSerClienteGasoleos/default.aspx

Jihupa

Bestell-Hotline: 91-642 43 80

http://www.jihupa.com/pedidos/ frindex.html

Galp Serviexpress

Bestell-Hotline: 902-33 40 04

atencionalcliente@galpserviexpress.com

Disgasoil

C/. Sebastia Vila, 19 Santanyí

Tel.: 971-16 33 20

www.disgasoil.es

Arturo Muñoz Redondo

C/. Manuela de los Herreros i Sora, 15, Can Pastilla (Palma)

Tel.: 971-26 12 09 (Bestellannahme auch auf Deutsch)

info@gasoilarturo.com

Cepsa Baseiria Palma Oil

Teixidors (Pol. Ind. Marratxí) Marratxí

Tel.: 971-47 23 27

CC Balears

C/. Pollentia, 2 - 1º C Alcúdia

Tel.: 902-10 07 72

ccbalears@almarsa.es

Servialsa

Avenida Corneli Atic, 5 Muro

Tel.: 971-54 56 32

pedidos@servialsa.com

Combustibles Serra

C/. Campanar, 16 Palma

Tel.: 971-76 85 56

pedidos@combserra.com

Ca‘n Parrino

C/. Joana Roca, 74 Son Servera

Tel.: 971-56 77 52

Port Andratx 4G4

C/. García Morato, 22 (Ctra. Camp de Mar) Port d‘Andratx

Tel.: 971-67 16 58

Sanbi Gasoils

Polígono Industrial Pollença, s/n Pollença

Tel.: 971-53 06 26

bsantacreu@gasoilsanbi.es







  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe
Diari de Girona | Diario de Ibiza | Diario de Mallorca | Empordà | Faro de Vigo | Información | La Opinión A Coruña | La Opinión de Granada | La Opinión de Málaga | La Opinión de Murcia | La Opinión de Tenerife | La Opinión de Zamora | La Provincia | La Nueva España | Levante-EMV | Regió 7 | Superdeporte | The Adelaide Review | 97.7 La Radio | Blog Mis-Recetas | Euroresidentes | Lotería de Navidad | Oscars | Premios Goya