Wandern: Berghütten für jeden Geschmack

11-06-2009  
In vielen Herbergen und Wanderhütten kann man übernachten, wenn man dies vorher reserviert.
In vielen Herbergen und Wanderhütten kann man übernachten, wenn man dies vorher reserviert.  Karte: Inselrat

TOM GEBHARDT Vor allem im Tramuntana-Gebirge gibt es eine Vielzahl von bewirtschafteten Herbergen oder einfachen Selbstversorgerhütten. Wanderer sollten frühzeitig reservieren und genau wissen, an wen Sie sich wenden müssen. Wer Naturerlebnisse sucht und sich die Insel Schritt für Schritt erlaufen will, findet auch ein Dach über dem Kopf. Über die Insel verstreut gibt es viele Herbergen oder Waldhütten. Allerdings sollte man sich frühzeitig überlegen, wann man wo einkehren möchte, denn bei allen Hütten gilt, dass man möglichst mehrere Wochen im Voraus reservieren sollte.

Die Wanderhütten werden von unterschiedlichen Institutionen verwaltet. Dieser Report zeigt, wo man sich informiert und bei wem man reservieren kann. Grundsätzlich gilt es zu unterscheiden zwischen relativ komfortablen und bewirtschafteten Herbergen einerseits, in denen es Betten in Mehrbettzimmern gibt, und den Selbstversorgerhütten andererseits, in denen man selten mehr findet als eine Feuerstelle und einen Steinboden, auf den man sich mit selbst mitgebrachten Isomatten betten kann. Auf Mallorquinisch heißen beide Arten von Hütten refugis, was leicht zu Verwirrung führen kann. Die genaue Lage der Hütten samt der Wanderwege, die zu ihnen führen, findet man auf der deutschsprachigen Webseite ­http://www.conselldemallorca.net/ mediambient/pedra/senderisme/ index_de.html, die vom Inselrat eingerichtet wurde.

Die Herbergen des Inselrats

Die bekanntesten und komfortabelsten Einkehrmöglichkeiten werden vom Inselrat betrieben. Die Reservierung erfolgt inzwischen fast ausschließlich über die Internet-Seite: http://www.consell demallorca.net/mediambient/ pedra/senderisme.php?opcio=20. Dort findet man alle notwendigen Informationen (auch auf Deutsch) und kann online reservieren. Dazu muss man 80 Prozent der Übernachtungskosten (in der Regel 11 Euro pro Nacht und Nase) überweisen und den entsprechenden Beleg an den Inselrat schicken. Gleichzeitig kann man so sein Abendessen mitbestellen und sogar Sonderwünsche wie vegetarisches Essen mit angeben. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern. In der Hütte Es Tossals gibt es sogar ein Doppelzimmer, das man allerdings telefonisch buchen muss. Alle Reservierungen müssen mindestens fünf Tage vorher durchgeführt werden. Empfehlenswerter ist es jedoch, ein oder zwei Monate vorher zu reservieren. Länger als zwei Monate im Voraus werden keine Bestellungen entgegengenommen. Wer zu den Informationen auf der Webseite weitere Fragen hat, kann sich beim Umweltamt des Inselrats informieren:
Departament de Medi Ambient
Tel.: 971-17 37 00 oder 971-17 37 31
C/. General Riera, 111; 07010 Palma
Mo - Fr 9 - 14 Uhr.

Selbstversorgerhütten
Die Selbstversorgerhütten sind in der Regel unbewirtschaftete Steinhütten, in denen man meist auf dem Boden vor der Feuerstelle schlafen kann. Manchmal gibt es Kühlschränke oder Waschräume. Als WC dienen Chemie-Toiletten außerhalb der Hütte. Betrieben werden diese Unterkünfte zum Beispiel vom mallorquinischen Pfadfinderverband (Moviment Escolta i Guiatge de Mallorca, Tel.: 971-72 51 69), vom Informationszentrum Tramuntana (Ca s´Amitger Centre d´ Informació de la Serra de Tramuntana, Tel.: 971-51 70 70) oder von einzelnen Gemeinden. Wichtig ist, sich vorher über Konditionen, Reservierung und Ausstattung zu informieren, um zum Beispiel nicht ohne Trinkwasser oder Feuerholz dazustehen. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten bieten Klöster (Lluc, Puig de Randa, Puig de María), bewirtschaftete ehemalige Ritterburgen (Alaró) oder sogar Jägerhütten.

A – Bewirtschaftete Herbergen
A1 Can Boi
32 Betten, 440 Quadratmeter, Unterkunft und Verpflegung, Eigentümer und Betreiber: Inselrat (Tel.: 971-17 37 00; Mo - Fr 9 - 14 Uhr), ganzjährig geöffnet, Reservierung und Information per Internet, Bettwäsche und Handtücher werden bereitgestellt, Schlafsäle (18 Betten, 6 Betten, 4 Betten), Speisesaal, Toiletten, Duschen, Strom, Warmwasser, Heizung, Telefon, Kamin, Olivenölmuseum, Bibliothek und Mehrzwecksaal, behindertengerecht.

A2 Muleta
Eigentümer: Stadt Sóller, Betreiber: Inselrat (Tel.: 971-17 37 00; Mo - Fr 9 - 14 Uhr), ganzjährig geöffnet, Standort Sóller, Höhe 110 m, Reservierung und Information per Internet. Circa 400 Quadratmeter; ein Schlafsaal mit 30 Betten, Unterkunft und Verpflegung, Verkauf von Informationen zur Trockenmauerroute, Bereitstellung von Bettwäsche und Handtüchern, Speisesaal, Aufenthalts- und Leseräume, Toiletten, Duschen, Strom, Warmwasser, Heizung, Telefon und Kamin, Bibliothek.

A3 S´Hostatgeria del Castell d´Alaró
Eigentümer: Gemeinde Alaró und Diözese Mallorca, Betreiber: Fundació Castell d´Alaró, ganzjährig geöffnet, Höhe: 815 m, Reservierung unter Tel.: 971-18 21 12; ehemalige Ritterburg mit mehreren Gebäuden, 16 Betten, 12 Euro pro Person, Schlafsäle, Speisesaal, Aufenthaltsraum, Bar, Toiletten, Duschen, Strom, Warmwasser, Heizung, Telefon und Kamin.

A4 Tossals Verds Escorca (nahe Mancor)
Eigentümer und Betreiber: Inselrat (Tel.: 971-17 37 00; Mo - Fr 9 - 14 Uhr), Höhe 530 m, Reservierung und Information per Internet, 30 Betten (Säle mit 12 Betten, 8 Betten und ein Doppelzimmer), Bettwäsche und Handtücher werden bereitgestellt, ganzjähring geöffnet nach Voranmeldung, Speisesaal, Gemeinschafts- und Leseraum, Toiletten, Duschen, Solarenergie, Heißwasser, Heizung, Telefon und Kamin, Bibliothek, Botanischer Garten.

A5 Son Amer Escorca (Lluc)
Eigentümer und Betreiber: Inselrat (Tel.: 971-17 37 00; Mo - Fr 9 - 14 Uhr), Höhe: 545 m, Reservierung und Information per Internet, 52 Betten (Säle mit 24, 8, 6 oder 4 Betten), Unterkunft und Verpflegung, ganzjährig geöffnet, Bettwäsche und Handtücher werden vermietet, Speisesaal und Gemeinschafts- und Mehrzwecksäle, Toiletten, Duschen, Strom, Warmwasser, Heizung, Telefon und Kamin, behindertengerecht.

A6 Pont Romà Pollença
Eigentümer und Betreiber: Inselrat (Tel.: 971-17 37 00; Mo - Fr 9 - 14 Uhr), Reservierung und Information per Internet, 44 Betten (Säle mit 12, 8, 6 oder 4 Betten), ganzjährig geöffnet, Bettwäsche und Handtücher werden bereitgestellt, Speisesaal, Toiletten, Duschen, Strom, Warmwasser, Heizung, Telefon, Kamin, Olivenölmuseum, Bibliothek, behindertengerecht.

B – Unterkünfte der Katholischen Kirche
B1 Kloster Lluc Escorca (Lluc)
Informationen zur Übernachtung unter http://www.lluc.net/eng/acollida.html, 129 Räume (oder „Zellen" mit 6, 4, 3, 2 oder einem Bett), jeweils mit Bad. Preise, Information und Reservierungen unter Tel.: 971-87 15 25 oder
E-Mail: info@lluc.net.

B2 Santuari de Cura – Puig de Randa
(nicht auf der Karte)
Gemeinde Algaida. Renoviertes Gästehaus im Kloster Santuari de Cura. 548 m Höhe. 31 Doppel- oder Einzelzimmer, auf Anfrage größere Schlafsäle. Badezimmer, Telefon, Internet und Fernsehen. Restaurant.
Tel.: 971-12 02 60.

B3 Santuari de Monti Sion (nicht auf der Karte) Porreres
Information und Voranmeldung unter Tel.: 971-64 71 85.

B4 Santuari Puig de María. Pollença
Information und Voranmeldung unter Tel.: 971-18 14 32.

C – Selbstversorgerhütten der Pfadfinder
Information und Reservierung über Fundació Maria Ferret – Escoltisme i guiatge de Mallorca, Seminari, 4; Palma, Tel.: 971-72 51 68, fundacio@fundacio mariaferret.org. Webseite: http:// fundaciomariaferret.org (zurzeit nur auf Katalanisch).

C1 Refugi de Xim Joy (s´Alova)
Barranc de Biniaraix (Gemeinde Sóller). Eigentümer und Betreiber: Fundació Maria Ferret. Hütte mit 10 Schlafplätzen, kein Strom, keine Matratzen, kein fließend Wasser, kein WC. Quelle in 5 Minuten Fußweg.

C2 Sa Torrentera

Zwischen Sencelles und Jornets, circa 10 km von Inca. Zeltplatz und Hütte (15 Schlafplätze ohne Betten), WC und Duschen.

C3 Hort de Son Serra Son Serra de Marina (Santa Margalida)
Eigentümer: Bruderschaft Companyia de Jesús, verwaltet von der Fundació Maria Ferret. Hütte mit 40 Schlafplätzen (Matratzenlager), Speisesaal, Waschräume, WC und Duschen, Zeltplatz.

C4 Poble Nou Alcúdia
Hütte mit 30 Schlafplätzen. Speiseraum, Waschräume, WC und Duschen, Zeltplatz.

D – Andere Selbstversorgerhütten

D1 Refugi de Son Moragues Valldemossa
Betreiber: Informationszentrum Tramuntana (Ca s´Amitger Centre d´ Informació de la Serra de Tramuntana,
Tel.: 971-51 70 70). 15 Schlafplätze an Feuerstelle ohne Matratzen oder Betten. Toilettenhäuschen im Freien. Möglichst vorher reservieren.

D2 Refugi del Gorg de Cúber Vall de Cúber
(Gemeinde Escorca).
Betreiber: Informationszentrum Tramuntana (Ca s´Amitger Centre d´ Informació de la Serra de Tramuntana, Tel.: 971-51 70 70). 8 Schlafplätze an Feuerstelle, ohne Matratzen oder Betten. Toilettenhäuschen im Freien. Vorher reservieren.

D3 Refugi del Gorg Blau Escorca, Landstraße nach Sóller, Km 31,5.
Betreiber: Informationszentrum Tramuntana (Ca s´Amitger Centre d´ Informació de la Serra de Tramuntana, Tel.: 971-51 70 70). 8 Schlafplätze an Feuerstelle ohne Matratzen oder Betten. Toilettenhäuschen im Freien. Vorher reservieren und Schlüssel abholen.

D4 Refugi Can Josep Lluc (Gemeinde Escorca),
zurzeit geschlossen (wegen Feuerschaden)
Information unter Tel.: 971-71 80 81.

D5 Refugi de Sa Comuna de Bunyola Wald Sa Comuna, 7 km Waldweg von Bunyola.
Betreiber: Gemeinde Bunyola (Tel.: 971-61 30 07). 15 Schlafplätze an Feuerstelle, ohne Matratzen oder Betten.

D6 - D8 Refugis d´ Aubarca
Landstraße zwischen Artà und Cala Torta.
Reservierungen und Information unter Tel.: 971-82 92 19 oder 679 01 03 40. Drei Hütten: Casa de Salzina (14 Schlafplätze), S´Arenalet (18 Schlafplätze) und Caseta dels Oguers (10 Schlafplätze). Duschen, Küche, WC.

Wanderführer für Trockensteinroute
Die vom Inselrat verwalteten Wanderhütten sind relativ einfach zu buchen und liegen allesamt an der Trockenstein-Wanderroute, der Ruta de Pedra en Sec. Zu diesem Wanderweg GR 221 ist im Dezember 2008 ein Wanderführer erschienen, den es auch in deutscher Übersetzung gibt. Vier mallorquinische Wanderbuchautoren erklären darin die einzelnen Etappen des Weges von Andratx bis nach Pollença sowie Hintergründe zu dem, was man auf dem Weg entdecken kann. Miquel Rayó et al. „GR 221 Serra de Tramuntana. 8 Etappen. Die Natur, Städte und Gemeinden". Triangle Postals.

  Zeitungbibliothek






  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca | El Diari  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-RecetasEuroresidentes | Loteria de Navidad | Oscars | Premios Goya