Jetzt im Scheckkarten-Format: Das neue Ausländer-Zertifikat ist da

Ab dem 10. Oktober bekommen EU-Bürger, die sich bei der Ausländerbehörde in Palma neu anmelden, ihr Zertifikat im handlichen Format

09-10-2011  

Dieses löst den bisherigen Registereintrag in der unhandlichen Din-A4-Größe ab. Einfach aus praktischen Gründen wechseln können bereits gemeldete Residenten aber nicht. Die Karte werde lediglich an neue Antragsteller oder an Bürger, die ihren Registereintrag nach dessen Ablauffrist erneuern, ausgegeben, teilte die Nationalpolizei mit.

Mallorca-Residenten, die ihren Ausländerregister-Nachweis verloren haben oder die bestohlen wurden, wird das grüne Zertifikat weiterhin in Din-A4-Größe ausgestellt. Sie müssen außerdem eine Verlust- oder Diebstahlsanzeige vorlegen.

Das im Frühjahr 2007 eingeführte „grüne Blatt" hatte die bis dahin ausgegebene tarjeta de ­residencia abgelöst. Diese in Plastik eingeschweißte tarjeta mit Foto sah den spanischen Personalausweisen ähnlich und wurde weitgehend problemlos auch als Ausweis genutzt, obwohl dies offiziell nicht vorgesehen war. Das grüne Din-A4-Blatt – und auch das künftige Nachfolgemodell – wird hingegen bei Behördengängen sowie bei Reisen mit Flugzeug und Fähre, bei denen der Residentenrabatt genutzt wird, nur bei gleichzeitiger Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses akzeptiert. Viele Mallorca-Deutsche ärgern sich zudem über das unpraktische Format des Dokuments, das stets im Original gezeigt werden muss. Beim spanischen Innenministerium hatte es nach der Abschaffung der tarjeta de residencia zahlreiche Beschwerden gegeben.







Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung