Tennislegende Björn Borg: ´Nur Nadal kann Federer bezwingen´

01.05.2008 | 02:00
Björn Borg gewann fünfmal das ATP-Turnier in Wimbledon.
Björn Borg gewann fünfmal das ATP-Turnier in Wimbledon.

Schwedens Tennis-Legende Björn Borg (51), Gewinner von elf Grand-Slam-Turnieren, hat einen klaren Favoriten für das nächste Grand-Slam-Turnier im englischen Wimbledon: Rafael Nadal. Beim Veteranen-Turnier auf Teneriffa, bei dem auch Pat Cash, Michael Stich, Albert Costa und Emilio Sánchez Vicario teilgenommen haben, hat Björn Borg der MZ-Schwesterzeitung ?Diario de Mallorca" ein Interview gegeben und über die Nummer zwei der Tenniswelt, den Mallorquiner Rafael Nadal, gesprochen. Für Borg ist der ?Mann aus Manacor" der einzige Tennisspieler, der Roger Federer entthronen kann.

Von Jorge Morales

Reden wir über Rafa Nadal.
Ich mag seine Art des Spiels. Er ist ein Arbeiter auf dem Court, egal, auf welchem Belag. Auf Sand ist er unglaublich gut und in den vergangenen zwei Jahren hat er sich auch auf Rasenplätzen enorm entwickelt. Beim letzten Finale in Wimbledon hat er Pech gehabt. Nachdem er gute Chancen im ersten Satz hatte, fehlte ihm zum Schluss etwas Glück. In diesem Jahr würde ich auf Nadal setzen. Und in Roland Garros (French Open in Paris, 25.5. bis 8.6.) wird es schwierig werden, ihn zu besiegen, auch wenn Federer seine Chancen bekommen wird.

Glauben Sie, dass Federers Karriere sich dem Ende zuneigt?
Auf keinen Fall. Er hat in den vergangenen vier oder fünf Jahren fast alles gewonnen. Natürlich kann das nicht immer so weitergehen. Aber es ist erst Anfang Mai, und die großen Turniere stehen uns noch bevor: Roland Garros, Wimbledon. Ich glaube aber trotzdem, dass er die Saison als Nummer eins der Weltrangliste beenden wird, obwohl er mit Rafa Nadal einen starken Gegner hat.

Wer war Ihr stärkster Gegner?
John Mc Enroe. Die Rivalität zwischen uns war unbeschreiblich.

Ist sie vergleichbar mit der Rivalität zwischen Federer und Nadal?
Ich glaube, sie ist genauso ausgeprägt. Ich verpasse keine Partie der beiden. Wenn sie aufeinandertreffen, geben sie alles. Wenn du perfektes Tennis sehen möchtest, schau dir die beiden an. Federer ist immer noch die Nummer eins, und wenn er weiterhin auf diesem Niveau spielt, wird er als bester Tennisspieler in die Geschichte eingehen. Wenn ihn jemand bezwingen kann, dann nur Nadal.

Wer wird diesjähriger Davis-Cup-Sieger?
Im Halbfinale spielen Spanien gegen die Vereinigten Staaten und Argentinien gegen Russland. Ich denke, dass Argentinien gegen Spanien das Finale bestreiten wird, und dann gewinnt der, der Heimvorteil hat.

In einem Interview haben Sie gesagt, dass Ihnen das heutige Tennis nicht mehr gefallen würde.
Ich habe gesagt, dass es zu meiner Zeit eine große Generation an Tennisspielern gegeben hat. Ich glaube, wir haben sehr viel für diesen Sport getan und haben ihn auf ein anderes Niveau gehoben. Aber ich habe das Tennis immer genossen. Spieler wie Sampras, Agassi und jetzt Federer, Nadal, Djokovic und viele andere. Natürlich kann man heute gutes Tennis sehen.

Welchen Tipp geben Sie erfolgreichen Spielern, die nicht wissen, wann sie aufhören sollen?
Egal bei welcher Sportart: Wenn es Spaß macht, sollte man nicht aufhören. Jeder Sportler erreicht eine Maximalleistung, die einige jahrelang durchhalten können. Aber wenn es Spaß macht, kann man auch weitermachen, ohne die Nummer eins zu sein.

In der Druckausgabe lesen Sie außerdem:

Fußball I: Toni Polster und die Hemden für Österreich

Fußball II: Bernd Schuster fehlt ein Punkt bis zum ersten Triumph

Fußball III: Danni Güiza und die Operation ?Pichichi"

Tennis-Legende Björn Borg im Interview

Mallorcas Olympioniken: Ringer Francicso Sánchez

Sport

Ex-Sportministerin muss Rafael Nadal Schadensersatz zahlen

Die ehemalige französische Sportministerin Roselyne Bachelot hatte den Tennisspieler des Dopings...

Brandon Thomas fängt wieder bei Null an

Brandon Thomas fängt wieder bei Null an

Zweimal rettete der 22-Jährige Real Mallorca vor dem Abstieg, im Juli wechselte er zu Stade...

Deutscher Fußballer auf Mallorca: Carl Klaus greift neu an

Deutscher Fußballer auf Mallorca: Carl Klaus greift neu an

Ein Jahr lang Bank drücken ist für einen jungen Fußballer die Höchststrafe. Torwart Carl Klaus hat...

Mallorca hat einen Weltmeister mehr: Joan Mir holt sich Moto3-Titel

Mallorca hat einen Weltmeister mehr: Joan Mir holt sich Moto3-Titel

Der 20-Jährige aus Palma sichert sich die Gesamtwertung bereits im drittletzten Rennen der Saison

Deutsche Pleite beim Palma Marathon Mallorca

Deutsche Pleite beim Palma Marathon Mallorca

In der Königsdisziplin triumphierten die Spanier. Keine Medaille für Deutschland über die ganze...

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |