Ladys´ Lauf in Calvià

Am 13. November gibt es in Magaluf den ersten reinen Volkslauf für Frauen. Ein Teil der Startgelder kommt dem Kampf gegen Brustkrebs zugute. Der Veranstalter erwartet 300 Teilnehmerinnen

03-11-2011  
Kein Marathon: Der Lauf geht über 5.000 Meter
Kein Marathon: Der Lauf geht über 5.000 Meter Foto: Bendgens

JOHANNES KRAYER Wenn am Sonntag, 13. November, etwa 300 Frauen im Sportstadion von Magaluf (Pista de Atletismo Calvià) losrennen, ist das ein historischer Moment. Der Startschuss für den ersten Volkslauf, der sich ausschließlich an das weibliche Geschlecht richtet, fällt um 10 Uhr. Fünf Kilometer lang ist die Strecke durch Magaluf. Die Vorbereitungszeit für den Lauf sei sehr kurz gewesen, sagt Veranstalter Alejandro García von RKS-Sports. „Es ist eben das erste Mal, dass auf den Balearen ein Lauf nur für Frauen angeboten wird. Da fehlt noch ein bisschen die Erfahrung.“

Klar war von Anfang an, dass die Frau im Mittelpunkt stehen soll. Da müsse viel mehr auf Details geachtet werden als bei Männerläufen, sagt García. So soll es kleine Geschenke für jede Frau geben. Außerdem steht eine Kinderkrippe zur Verfügung. Auch finanziell soll die Veranstaltung Frauen zugutekommen. Der Lauf ist als Benefizlauf ausgeschrieben. Ein Teil der Einnahmen, die durch eine Einschreibegebühr von 15 Euro pro Läuferin zusammenkommen, wird der Vereinigung gegen Brustkrebs in Spanien zur Verfügung gestellt. Wie viel genau kann García noch nicht sagen. „Das kommt darauf an, wie viele Frauen letztlich mitmachen.“

Das Rennen ist nicht als einmalige Veranstaltung gedacht, sondern soll sich in den kommenden Jahren in Magaluf etablieren. García hat ehrgeizige Pläne: „Der Lauf soll eine Referenz für andere Events dieser Art werden. Wir würden das Rennen gerne so bekannt machen wie den Tui-Marathon.“

Zumindest in diesem Jahr ist es mit der Internationalität noch nicht so weit her. Einige englische und deutsche Frauen hätten sich aber bereits eingeschrieben. Für die kommenden Jahre schwebt García eine Kooperation mit Reiseveranstaltern vor, die in der Nebensaison für den Lauf Werbung machen sollen. Die Gemeinde Calvià möchte ihren Ruf als Sportzentrum der Insel weiter ausbauen und freut sich deshalb sehr über die Veranstaltung. José María Masip, der Zuständige für Sport, sagte: „Wir sind momentan dabei, uns einen Namen auf der Insel als Gemeinde des Sports zu machen. Da kommt uns ein solches Rennen natürlich gerade recht.“

Einschreibung unter :

www.elitechip.net

In der Printausgabe vom 3. November (Nummer 600) lesen Sie außerdem:
- Fußball: Der schüchterne Vollstrecker - Real-Stürmer Tomer Hemed
- Motorsport: David Salom im Porträt

Diese Artikel finden Sie auch hier.


25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |