Real Mallorca rettet aus Regenschirmwurf-Spiel noch einen Punkt

30-minütiges Nachholspiel in Granada endet mit einem 2:2

08.12.2011 | 13:11
Granadas Spieler fühlten sich benachteiligt.
Granadas Spieler fühlten sich benachteiligt.

Aus einem verloren geglaubten Spiel hat Real Mallorca am Mittwochabend (7.12.) noch einen Zähler gerettet. Etwas mehr als 30 Minuten spielten die beiden Mannschaften gestern Abend in Granada vor leeren Rängen, nachdem das Liga-Spiel im November nach einem Regenschirmwurf auf den Linienrichter beim Stande von 2:1 für Granada abgebrochen worden war.

Das eigenartige Nachholspiel begann mit einer Ecke für Real Mallorca. Vier Minuten später wurde der israelische Stürmer Tomer Hemed im Strafraum gefoult. Den Elfmeter verwandelte er zum 2:2-Ausgleich. Im weiteren Verlauf hatte Real Mallorca das Glück, dass der Schiedsrichter eine elfmeterwürdige Situation von Nunes nicht pfiff. So rettete die Elf von Joaquín Caparrós einen wertvollen Punkt und hat nun drei Zähler Abstand zu den Abstiegsrängen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |