Roadbike-Festival auf Mallorca: Auf eine Ausfahrt mit Jan Ullrich

Der Tour de France-Sieger von 1997 ist der Stargast des dieses Jahr an die Playa de Muro umgezogenen Events

18.04.2013 | 01:15
Wieder mal auf der Insel: Jan Ullrich (hier beim Training 2005)
Wieder mal auf der Insel: Jan Ullrich (hier beim Training 2005)

Die Fahrrad-Messe Roadbike auf Mallorca geht erst in ihr drittes Jahr – und hat schon ihren ersten Umzug hinter sich. Während die beiden ersten Ausgaben des Festivals an der Playa de Palma rund um den „Bierkönig" stattfanden, wird diesmal von Freitag (19.4.) bis Montag eine Ausstellungsfläche an der Playa de Muro bezogen, und zwar auf der Plaça de Muro an der Hauptstraße zwischen Port d´Alcúdia und Can Picafort.

„Wir haben gemerkt, dass wir an der Playa de Palma doch ein wenig abseits der großen Ströme der Radtouristen waren", so Sabrina Weiß, Projektleiterin von „Roadbike", über die Gründe des Umzugs. Im vergangenen Jahr habe man trotz der angeblichen Besucherzahl von 10.000 Personen an vier Tagen festgestellt, dass der Standort in der Schinken­straße nicht optimal sei – auch wegen des Ballermann-Images, dem die meisten Radfahrer nicht viel abgewinnen können.

Die Veranstalter stapeln für ihre Premiere an der Playa de Muro tief, was die Erwartungen angeht. „Wenn wir wieder auf die Besucherzahl des Vorjahres kommen, sind wir zufrieden", sagt Weiß. Insgeheim spekuliert man aber doch auf einen Zuwachs. Denn: Einen weiteren Umzug soll es in der nächsten Zeit nicht geben.

Damit das Vorhaben gelingt, haben sich die Organisatoren einige Neuheiten einfallen lassen. Das Programm des Festivals wirkt auf den ersten Blick deutlich vielfältiger als in den vergangenen beiden Jahren. Das Konzept der Roadbike-Messe hat sich durch den Umzug prinzipiell allerdings nicht geändert: Rund 30 Hersteller zeigen ihre neuesten technischen Errungenschaften sowie die aktuellsten Rennräder.

Ebenfalls fester Bestandteil der Messe: Ausfahrten und Gespräche mit Profis und Ex-Profis. Allen voran dürfte der bisher einzige deutsche Tour de France-Sieger Jan Ullrich das Interesse auf sich ziehen. Ullrich, der laut einem Bericht des Magazins „Der Spiegel" inzwischen in den USA geführte Radreisen anbietet und für neun Tage knapp 13.000 Euro verlangt, soll an der Playa de Muro kostenlos mit Interessierten eine Ausfahrt unternehmen (Freitag, 14 Uhr).

Auch dabei sind in diesem Jahr Zeitfahrspezialist und Ex-T-Mobile-Fahrer Erik Zabel, dessen langjähriger Mannschaftskollege Stephan Schreck, der ehemalige U19-Triathlon-Europameister Niclas Bock, Triathlet Kai Hundertmarck und der dreifache Cross-Weltmeister Mike Kluge. Erik Zabel bietet am Freitag um 10 Uhr eine geführte Tour zum Kloster Lluc an. Mike Kluge gibt Fahrtechnik-Trainingseinheiten am Freitag und Samstag jeweils um 11 Uhr, und Kai Hundertmarck leitet am Freitag, Samstag und Montag jeweils um 13 Uhr den sogenannten Cervélo-Ride. In diesem Jahr gibt es auch wieder am Freitag um 13 Uhr und am Samstag um 11 Uhr Ausfahrten speziell für Frauen. Nachmittags ist dann hauptsächlich auf der Ausstellungsfläche etwas los.

Gesprächsrunden mit den Profis gibt es am Freitag und Samstag um 16 Uhr sowie am Montag um 15 Uhr. Neu in diesem Jahr ist auch das Angebot von Niclas Bock. Der 22-jährige Triathlet aus Düsseldorf ruft am Freitag um 16.30 Uhr, am Samstag um 18 Uhr und am Montag um
11 Uhr zu den „Thunder Wheels" auf: Zwei Fahrer treten auf einem 300 Meter langen abgesperrten Straßenstück in einem KO-­Rennen gegeneinander an. Jeweils der Sieger kommt eine Runde weiter. Am Ende wird in Halbfinal- und Finalrennen der Gesamtsieger ermittelt.

„Mallorca Classic" für alle
Wie auch in den Vorjahren gehört der Sonntag dem Radrennen Mallorca Classic, das vom Radveranstalter Bicycle Holidays Max Hürzeler veranstaltet wird. Startschuss für das Jedermann-Rennen ist um 11.45 Uhr in Inca. Allerdings gibt es die Möglichkeit, von der Playa de Palma aus – Start um 10 Uhr am Pabisa Beach Club – und von der Playa de Muro aus – Start um 10.30 Uhr am Hotel Iberostar Playa de Muro – in zwei Gruppen loszufahren und sich gemeinsam zum Startpunkt des Rennens nach Inca aufzumachen.

Von Inca aus geht es über Caimari, Lluc, den Coll de Sóller und Santa María an die Playa de Palma, wo bis 19 Uhr alle Teilnehmer angekommen sein müssen. Die Einschreibung ist möglich am Freitag und am Samstag von 17 bis 20 Uhr im Pabisa Beach Club (zwischen Balneario 4 und 5) und am Donnerstag und Samstag von 17 bis 20 Uhr im Hotel Iberostar Playa de Muro. Die Gebühr beträgt 35 Euro. Nach dem Rennen steigt ab 21 Uhr im Restaurant „Boy" neben dem Ausstellungsgelände die Abschlussparty.

Das Roadbike-Festival ist von Freitag bis Montag täglich von 8 bis 18.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, auch die Promi-Ausfahrten sind kostenlos. Weitere Infos unter: www.roadbike-festival.de

Im E-Paper sowie in der Printausgabe vom 18. April (Nummer 676) lesen Sie außerdem:

- Champions League: MZ-Orakel freut sich auf deutsches Endspiel
- Ultra Trail Serra de Tramuntana
- Slacklining wird immer populärer auf der Insel

Hier geht's zum E-Papier: epaper.mallorcazeitung.es.

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |